Corona-News Hamburg und Umgebung

Ende der Maskenpflicht in Norddeutschland: Erstes Bundesland prescht vor – andere sollen folgen

Harry Glaw, CDU-Politiker und Wirtschaftsminister in Mecklenburg-Vorpommern, trägt einen blauen Mund-Nase-Schutz, den er gerade abziehen will. Coronaviren fliegen auf ihn zu.
+
Harry Glawe ist Wirtschaftsminister in Mecklenburg-Vorpommern. Am Dienstag, 4. August 2020, soll dort die Maskenpflicht im Einzelhandel fallen. (24hamburg.de-Montage)

In Norddeutschland beendet das erste Bundesland die Maskenpflicht, die wegen des Coronavirus eingeführt wurde. Andere Regierungen sollen folgen. 

Hamburg - In Norddeutschland soll die Maskenpflicht im Handel beendet werden*, wie 24hamburg.de berichtet. Mit Mecklenburg-Vorpommern will ein erstes Bundesland am Dienstag, 4. August 2020, über die Abschaffung abstimmen. Geht es nach CDU-Politiker Harry Glawe sollen die anderen Regierungen im Norden nachziehen.

Zur Eindämmung des Coronavirus-Sars-CoV-2* war eine entsprechende Vorschrift erlassen worden. In Mecklenburg-Vorpommern wünscht sich Harry Glawe (CDU) außerdem, dass andere Bundesländer wie Hamburg* dem Vorbild folgen. „Wenn das Infektionsgeschehen so gering bleibt, sehe ich keinen Grund, länger an der Maskenpflicht im Handel festzuhalten“, sagt der Wirtschaftsminister. *24hamburg.de Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare