Polizei ermittelt

Defekt im Zug - Fahrgast prügelt Lokführer in Klinik

Konstanz - In einem Regionalzug in Konstanz hat ein Fahrgast den Lokführer mit einem Faustschlag verletzt.

Der unbekannte Schläger hatte sich nach Angaben der Bundespolizei vom Samstag zuvor mit dem 50-Jährigen gestritten, als sich die Türen der Bahn wegen eines technischen Defekts nicht öffnen ließen. Etwa 150 Reisende konnten den Zug nicht verlassen. Dem Lokführer gelang es demnach, den Defekt nach etwa 20 Minuten zu beheben. Was dann den Streit verursachte, war zunächst nicht klar - ebenso der Auslöser für den Defekt. Einem Wortwechsel folgte der Schlag ins Gesicht. Der Angreifer flüchtete, von ihm fehlte nach der Attacke am Freitagabend jede Spur. Der 50-Jährige musste in einer Klinik behandelt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.