In Deutschland

Experte: „Zwanzig Serienmörderinnen laufen frei herum“

Düsseldorf - In Deutschland leben einer Schätzung des Serienmord-Experten Stephan Harbort zufolge derzeit 20 Serienmörderinnen unerkannt und auf freiem Fuß. 

 „Wir werden noch die ein oder andere Überraschung erleben, ganz sicher“, sagte Habort, der für eine kriminalwissenschaftliche Studie die Fall-Akten sämtlicher 38 verurteilten Serienmörderinnen der Bundesrepublik analysiert hat.

Die verurteilten Serienmörderinnen wurden demzufolge durchschnittlich sechseinhalb Jahre nach der ersten Tat überführt, begingen in dieser Zeit vier bis fünf Morde - insgesamt 145 Taten. Harbort geht von einer großen Dunkelziffer aus: Er schätzt, dass in der Bundesrepublik bislang mindestens 100 Frauen mehrere Menschen getötet haben.

Er war 1999 für seine Schätzung, dass in Deutschland mindestens acht Serienmörder frei herumlaufen, kritisiert worden. „Nachträglich sind aus diesem Zeitraum 40 Serienmörder ermittelt worden. Ich lag also viel zu niedrig.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare