ADAC-Prognose

Dichter Verkehr zum Ferienbeginn

+
Zum Auftakt der Sommerferien ist auf den deutschen Autobahnen dichter Verkehr zu erwarten.

München - Mit dem Start der Sommerferien in fünf Bundesländern müssen Autofahrer sich am kommenden Wochenende auf dichten Verkehr auf den deutschen Autobahnen einstellen.

Weil in Bremen , Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen die Ferien beginnen, erwartet der ADAC vor allem am Freitagnachmittag und Samstag volle Straßen und Staus. Lange Blechlawinen werde es zum Auftakt der Feriensaison aber noch nicht geben, erklärte der Verkehrsclub am Montag in seiner Stauprognose.

Reiseverkehr und teilweise auch Baustellen könnten demnach auf folgenden Strecken für Staus sorgen:

Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee

A1 Köln - Bremen - Lübeck - Puttgarden

A2 Oberhausen - Dortmund - Hannover - Berlin

A3 Oberhausen - Köln - Frankfurt - Nürnberg

A4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden

A5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel

A6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg - Pilsen

A7 Hamburg - Flensburg und Hamburg - Hannover - Würzburg - Kempten

A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg

A9 Berlin - Nürnberg - München

A10 Berliner Ring, A11 Berliner Ring - Dreieck Uckermark

A19 Dreieck Wittstock - Rostock

A24 Berlin - Dreieck Wittstock

A72 Chemnitz - Hof

A93 Inntaldreieck - Kufstein

A99 Umfahrung München

Auch auf den wichtigsten Urlaubsrouten in Österreich, Italien, der Schweiz, Frankreich, Slowenien und Kroatien wird es nach Angaben des ADAC lebhaft zugehen. An den Grenzübergängen nach Kroatien, Serbien, Bulgarien, Griechenland und in die Türkei kann es demnach zu Wartezeiten kommen.

ap

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare