Dominik Brunner ist der Deutsche des Jahres im Osten

München/Berlin - Zum Deutschen des Jahres ist in Ostdeutschland Dominik Brunner gewählt worden - der Mann, der bedrohten Kindern am Münchner S-Bahnhof Solln half und von zwei Jugendlichen totgeprügelt wurde.

Dies ergab eine am Montag veröffentlichte Umfrage der Zeitschrift “Super Illu“. Der 50-Jährige habe die Auszeichnung für seinen Mut und seine Zivilcourage verdient, meinten 46 Prozent der Ostdeutschen.

Trauerfeier für Dominik Brunner

Solln: Trauerfeier für Dominik Brunner

Den zweiten Platz belegte der Umfrage zufolge das Sandmännchen mit 38 Prozent. Es feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag.

Rang drei ging mit 34 Prozent an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Auf den weiteren Plätzen folgen Bundesverteidigungsminister Karl- Theodor zu Guttenberg (CSU) mit 27 Prozent auf Rang vier und Hape Kerkeling, der als Horst Schlemmer die etablierte Politik aufschreckte, auf Rang fünf (22 Prozent). Im Auftrag der Zeitschrift hatte das Institut für Marktforschung Leipzig 1002 repräsentativ ausgewählte Frauen und Männer in den neuen Bundesländern und dem Ostteil Berlins befragt. Sie konnten aus einer Liste von zwölf Deutschen, die 2009 Schlagzeilen gemacht hatten, bis zu drei Nominierte für den Titel auswählen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare