Erdbeben der Stärke 6,9 erschüttert Ecuador

Quito - Ein Erdbeben der Stärke 6,9 hat am Donnerstag weite Teile Ecuadors erschüttert. Es gab auch drei Nachbeben, die verhältnismäßig lange dauerten.

Nach Angaben des Geophysischen Institutes von Ecuador befand sich das Epizentrum im Amazonasgebiet rund 150 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Quito.

Schäden habe das Beben nicht angerichtet, hieß es. Auch seien Menschen nicht zu Schaden gekommen. Später seien noch drei Nachbeben von insgesamt 40 Sekunden Dauer registriert worden. In einigen Ortschaften der Region sei es zu Panikreaktionen der Einwohner gekommen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare