Feuer in Altenheim: Zwei Tote

+
Eine Trage mit einer Leiche wird aus einem Seniorenheim in Gelsenkirchen gefahren.

Gelsenkirchen - Zwei Senioren sind in der Nacht zum Freitag bei einem Brand in einem Altenheim in Gelsenkirchen ums Leben gekommen.

Acht weitere Menschen erlitten nach Angaben der Polizei Rauchvergiftungen. Das Feuer war am späten Donnerstagabend in der Wohnung eines 71-Jährigen im dritten Stock des Begegnungs- und Pflegezentrums ausgebrochen. Der Mann starb bei dem Brand.

Etwa 200 Menschen wohnen in dem Altenheim. Eine 74 Jahre alte Frau in der Nachbarwohnung konnte zwar noch im Krankenhaus wiederbelebt werden. Sie erlag aber wenig später ihren Verletzungen. 20 Bewohner mussten das Wohnheim verlassen, einige von ihnen wurden in anderen Pflegehäusern untergebracht. Der Brandschaden wird auf einen sechsstelligen Betrag geschätzt. Die Ursache war zunächst unklar.

Das Feuer habe sich in dem Zimmer des Mannes schnell ausgebreitet, sagte Johannes Tintschl von der Feuerwehr dpa-Audio. Als seine Kollegen nach dem automatischen Alarm in dem Heim eintrafen, sei die Tür bereits völlig “durchgebrannt“ gewesen. “Der ganze Flur war verraucht.“ Unter den Verletzten seien auch Pflege-Mitarbeiter. Zur Ursache konnte auch die Feuerwehr zunächst nichts sagen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare