Nix geht mehr: Strecke dicht, 100 Züge fielen aus

Düsseldorf - Tausende Reisende in rund 100 Zügen sind am Dienstag von einer vierstündigen Sperrung der Bahn-Hauptstrecke zwischen Düsseldorf und Köln betroffen gewesen.

Aus ungeklärter Ursache war ein Intercity im Düsseldorfer Süden mit einem Fußgänger tödlich zusammengeprallt, berichtete ein Bahnsprecher. Die Sperrung habe bundesweit Auswirkungen auf den Fernverkehr gehabt.

Züge wurden umgeleitet und ein Bus-Pendelverkehr eingerichtet. Der IC wurde evakuiert und 70 Reisende mit Bussen zur Weiterreise nach Köln gebracht. Der Bahnverkehr sollte sich zum Abend hin wieder normalisieren.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.