Skrupellose Bankräuber

Geldautomat auf den Schienen - Güterzug entgleist

+
Die Täter nutzten den Zug offenbar als Werkzeug.

Dinslaken - Einen Geldautomaten zu klauen, ist nicht leicht. Ihn aufzukriegen ist noch schwieriger. Bankräuber kamen auf die gefährliche Idee, einen Zug dagegenrasen zu lassen - mit schweren Folgen.

Der Geldautomat wurde beim Aufprall geöffnet. 

Ein Güterzug, der unter anderem Gas geladen hatte, ist am Morgen in Dinslaken entgleist, nachdem Unbekannte einen Geldautomaten auf die Schienen gelegt hatten. Die Ermittler gingen zunächst davon aus, dass die Täter den Automaten durch den Aufprall zerstören wollten, um an das Geld im Inneren zu gelangen.

Der Triebwagen sei gegen den Automaten geprallt und aus den Schienen gehoben worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Der Lokführer und die zwei Begleiter blieben unverletzt. Glücklicherweise trat das Gas bei dem Aufprall nicht aus.

Wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte, lagen nach der Kollision Geldscheine aus dem Automaten auf den Gleisen. Bundespolizisten sammelten die Banknoten auf.

Der Güterzug blockierte in den Morgenstunden noch das Gleis im Dinslakener Bahnhof. Der Zugverkehr zwischen Oberhausen und Wesel sei unterbrochen, teilte die Bahn mit. Auch die ICE-Linie zwischen Amsterdam und Frankfurt war am Morgen durch den Vorfall beeinträchtigt.

dpa/afp

Kommentare