Was ist nur mit dem Sommer los?

Schwüle 28 Grad - und schon wieder Regen!

+
Nicht schon wieder: In den kommenden Tagen brauchen wir wieder einen Regenschirm.

Offenbach - Es darf nicht wahr sein: Kaum hat Deutschland den ersten langersehnten Sonnentag abbekommen, da kündigt sich schon wieder der nächste Regen an. Die Aussichten:

Erst Anfang der Woche freuten wir uns über die sonnigen Wetteraussichten, als mehr als 30 Grad für das Wochenende und die darauffolgenden Tage vorausgesagt wurden. Doch zusammen mit den steigenden Temperaturen ziehen auch wieder heftige Schauer und Gewitter mindestens bis zum Wochenende über uns hinweg. Schon am Donnerstag wird es mit Ausnahme des äußersten Ostens und Südostens wechselhaft, wie der Deutsche Wetterdienst am Mittwoch in Offenbach vorhersagte.

Dabei hat es vor allem in Bayern und Sachsen eigentlich schon mehr als genug geregnet: An 24 von 29 sächsischen Wetterstationen wurde in den ersten zehn Tagen des Monats das Monatssoll bereits überschritten.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Trotz des Regens gehen die Temperaturen aber kaum zurück. Im Nordwesten und Norden liegen die Höchstwerte zwischen 18 und 24 Grad, im restlichen Land werden bis zu 28 Grad erreicht. Die Aussichten zum Wochenende sind dann dreigeteilt: Im Norden Schauer und leichter Regen, am Alpenrand Gewitter und dazwischen ein Streifen mit lockerer Bewölkung.

dpa

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare