Trio wurde kurz darauf gefasst

Kinder wollen „bewaffnet“ Geschäft überfallen - darum misslingt es

+
Ein sehr junges Trio plante einen „Überfall“ auf ein Geschäft.

Drei Jungen im Alter von zehn bis zwölf Jahren haben einen bewaffneten Raubüberfall versucht. Dabei scheiterte sie kläglich.

Nordhorn - Das mit einer Softairpistole ausgestattete Trio habe einen Eine-Welt-Laden in Nordhorn Niedersachsen betreten, die Angestellte bedroht und Geld verlangt, berichtete die Polizei am Donnerstag in Lingen. Als die Frau ablehnte, flüchteten sie sofort.

Vielleicht interessiert Sie auch das: Überfall auf Wettbüro - Täter bedroht Mitarbeiter (23) mit einem Messe

r*

Eine Streifenwagenbesatzung griff die Kinder unmittelbar nach der Tat am Mittwochnachmittag in der Nähe auf und nahm sie in Gewahrsam. Ihre Pistole erwies sich dabei als Softairwaffe. Die Jungen gestanden die Tat. Nach einer Befragung übergaben die Beamten sie ihren Erziehungsberechtigten. Kinder unter 14 Jahren sind nach deutschem Strafrecht noch nicht schuldfähig.

Lesen Sie dazu auch: Ungewöhnliches Diebesgut - 150 Einkaufswägen geklaut

afp

tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.