Geständnis beim Prozessauftakt

Kindesmissbrauch: 50-Jähriger verurteilt

+
Der Angeklagte gestand bereits zum Prozessauftakt die Taten.

Ellwangen - Weil er mehrmals Sex mit einer 13-Jährigen hatte, ist ein 50-jähriger Mann zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Es handle sich um einen minderschweren Fall, teilte Richter Bernhard Fritsch am Landgericht im baden-württembergischen Ellwangen am Mittwoch mit. Der Mann hatte den sexuellen Missbrauch des Kindes gleich zum Prozessauftakt gestanden. „Letztendlich muss ich einräumen, dass es so stattgefunden hat, wie es in der Anklage steht“, sagte er. Er war im Herbst 2013 im Raum Heidenheim mehrmals mit dem Mädchen in den Wald gefahren. Zweimal kam es dort zum Geschlechtsverkehr.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.