In Drahtzaun verheddert

Fuchs passiert Missgeschick – doch Polizei hilft

+
Der kleine Fuchs kurz vor seiner Rettung.

Bochum - Die Polizei, dein Freund und Helfer.  Sie hat einen kleinen Fuchs aus einem Drahtzaun in Bochum befreit. Er hatte sich darin verheddert.

Das ging für einen kleinen Fuchs in Bochum (Nordrhein-Westfalen) noch einmal glimpflich aus! Es hatte sich in der Nacht auf Freitag in einem Drahtzaun in einem Waldstück  verheddert. Eine Passantin fand den verstörten Fuchs am Morgen.

Die Beamten und jemand von der Jagdaufsicht zerschnitten den Zaun vorsichtig und befreiten so den Fuchs aus seiner misslichen Lage. Dieser rannte sofort davon. Augenscheinlich war er zum Glück unverletzt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.