Weitere Affäre an Klinikum in Region Heilbronn

Arzt praktizierte ohne Approbation in Klinik

+
Die SLK-Kliniken Heilbronn haben anscheinend den nächsten Skandal zu verkraften.

Heilbronn - Bei den Heilbronner SLK-Kliniken ist ein weiterer Missstand aufgedeckt worden. Ein Arzt soll an der Klinik in Bad Friedrichshall ohne gültige Approbation gearbeitet haben.

Nach der Affäre um einen niederländischen Neurologen, dem Kunstfehler vorgeworfen werden, ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen weiteren ehemaligen Arzt, der im Krankenhausverbund beschäftigt war. Er soll an der Klinik am Plattenwald in Bad Friedrichshall ohne gültige Approbation gearbeitet haben, wie der Sprecher der Anklagebehörde am Samstag der Nachrichtenagentur dpa bestätigte.

Gegen den Arzt laufen zwei Ermittlungsverfahren. Zum einen wegen fahrlässiger Trunkenheit im Straßenverkehr, zum anderen wegen Verstoßes gegen die Bundesärzteordnung. Die SLK-Kliniken waren für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Einem Bericht der "Heilbronner Stimme" (Samstag) zufolge, flog der Mann auf, als er im September berauscht im Auto vor dem Klinikum erwischt wurde. Er soll unter starkem Medikamenteneinfluss gestanden haben. Wie der niederländische Skandalarzt war auch jener Mann als Neurologe beschäftigt.

# dpa-Notizblock

## Orte - [Klinikum Heilbronn](Am Gesundbrunnen 20-26, 74078 Heilbronn)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.