Länder-Vergleich: Wer am meisten trinkt

+
Deutschland belegt in der Alkohol-Rangliste Platz 5

Köln - Die Luxemburger sind beim Alkoholkonsum in Europa Spitze. Durchschnittlich trinkt jeder Einwohner des kleinen Landes pro Jahr 15,6 Liter reinen Alkohol. Auf welchem Platz Deutschland liegt:

Auf Platz 2 und 3 der Alkohol-Rangliste folgen Irland und Ungarn. Deutschland liegt mit einem Pro-Kopf-Konsum von zwölf Litern Reinalkohol auf Rang 5. Die Zahlen brachte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung anlässlich des Weltdrogentages am (morgigen) Freitag heraus.

Alkohol ist nach Erkenntnissen der Experten das am weitesten verbreitete Suchtmittel in Deutschland. Insgesamt hätten rund 9,5 Millionen Deutsche zwischen 18 und 64 Jahren Probleme damit. Etwa 1,3 Millionen Menschen seien abhängig. Jedes Jahr stürben rund 74.000 Männer und Frauen an den Folgen ihres Alkoholkonsums. Die Bundeszentrale verwies auf Studien, nach denen 24 Gramm Reinalkohol täglich an maximal fünf Tagen pro Woche für einen erwachsenen Mann gesundheitlich unbedenklich sind. Dies entspreche etwa zwei kleinen Bieren. Frauen vertrügen die Hälfte. “Alles was darüber liegt, ist bereits riskanter Alkoholkonsum und führt auf Dauer unausweichlich zu gesundheitlichen Schäden“, warnte Elisabeth Pott, die Direktorin der Bundeszentrale. Für Jugendliche liege der Grenzwert noch deutlich niedriger, weil ihr Körper noch nicht voll entwickelt sei.

Kosten von 24 Milliarden Euro

Zu den häufigsten Krankheiten, die durch chronischen Alkoholkonsum hervorgerufen werden, gehören Leberzirrhose, Gehirnschäden sowie Herzmuskel- und Krebserkrankungen wie Leber-, Mund- und Speiseröhrenkrebs. Die volkswirtschaftlichen Kosten, die in Deutschland durch alkoholbedingte Erkrankungen entstünden, beliefen sich jährlich auf rund 24 Milliarden Euro. Laut Weltgesundheitsorganisation sind weltweit mehr als 76 Millionen Menschen alkoholabhängig. Einer von 25 Todesfällen wird demnach durch Alkohol verursacht.

apn

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare