Lotto-Jackpot steigt auf 23 Millionen Euro

Stuttgart - Der Lotto-Jackpot ist am Samstag zum zehnten Mal in Folge nicht geknackt worden. Er klettert bis zur nächsten Ziehung am kommenden Mittwoch nun auf rund 23 Millionen Euro.

Lesen Sie auch:

Rekord-Jackpot in Italien geknackt

Lotto-Jackpot in Italien: Mafia bedroht Kioskbesitzer

Das teilte der Deutsche Lotto- und Totoblock am Montag in Stuttgart mitteilte. Bundesweit tippte kein Lottospieler die sechs richtigen Gewinnzahlen in Kombination mit der Superzahl. Zuletzt war dies am 8. August 2009 zwei Spielteilnehmern aus Nordrhein-Westfalen und Sachsen gelungen. Am Wochenende schrammten den Angaben zufolge aber gleich neun Lottospieler knapp am Jackpotgewinn vorbei. Die Spielteilnehmer aus Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, dem Saarland und Thüringen sagten die sechs Richtigen korrekt voraus, zum ganz großen Glück fehlte ihnen jedoch die passende Superzahl.

Für ihren Lotto-Sechser erhalten sie nun jeweils rund 310.000 Euro. Der Lotto-Jackpot kann maximal noch bis zur Mittwochsziehung am 23. September weiterwachsen. In dieser 13. Ziehung würde dann eine Zwangsausschüttung in die nächst niedrigere Gewinnklasse erfolgen - allerdings nur, wenn die erste Gewinnklasse auch in dieser Ziehung erneut unbesetzt geblieben sein sollte. Die Jackpotsumme würde dann unter allen Gewinnern der zweiten Klasse (sechs Richtige) aufgeteilt. 

ap

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare