24-Jährige in Lebensgefahr

Mann tötet Ehefrau und verletzt Tochter

Schwäbisch Hall - Bei einem Familiendrama am Mittwochmorgen in Schwäbisch Hall hat ein Mann offenbar seine Ehefrau getötet und die Tochter lebensgefährlich verletzt.

Anschließend nahm sich der 53-Jährige offenbar durch einen Sturz vom Hochhaus einer Klinik das Leben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

Der Sohn des Mannes hatte am Morgen die Polizei alarmiert. Die Polizei löste sofort eine Fahndung aus. Die Leiche der von dem 53-Jährigen getrennt lebenden Ehefrau wurde in einem Gebüsch in der Nähe ihrer Wohnung im Ortsteil Veinau aufgefunden. Die 51-Jährige wies mehrere schwere Verletzungen auf. Als eine Polizeistreife die Wohnung der 24-jährigen Tochter überprüfte, öffnete diese schwer verletzt die Türe.

Nach ersten Ermittlungen könnte das Motiv der Tat in familiären Auseinandersetzungen und der bevorstehenden Scheidung der Eheleute liegen. Der Mann hinterließ einen Abschiedsbrief.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.