Neue Jugendgewalt: Frau in Bremen verprügelt

+
Die jugendlichen Gewalttäter sind noch auf der Flucht vor der Polizei.

Bremen - Die Jugendgewalt auf den Straßen greift weiter um sich. In Bremen entkam eine Frau mit knapper Not den Schlägen und Tritten eines Jugendlichen.

Lesen Sie dazu:

Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen 15-Jährigen

Jugendliche prügeln 54-Jährigen halb blind

Sie hatte ihn und einen Kumpanen wegen einer auf den Boden geworfenen Flasche angesprochen hatte. Ein mutiger 18-Jähriger rettete das Opfer vor Schlimmerem, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Als die 43-Jährige die beiden Jungen am Mittwoch wegen der Flasche zur Rede stellte, schlug ihr einer der beiden mit den Fäusten ins Gesicht. Die Frau rang den Jugendlichen zu Boden. Der Angreifer schlug aber weiter auf sie ein. Der 18-Jährige, der als einziger aus einer Gruppe Umstehender zu Hilfe kam, packte den Angreifer schließlich am Arm und zog ihn von der Frau weg. Dabei trat der Junge ihr jedoch noch mal mit dem Fuß ins Gesicht. Die Frau erlitt Prellungen im Gesicht. Die Jugendlichen flüchteten unerkannt.

Da die Frau bei dem Angriff ihre Brille verlor, konnte sie die beiden Jugendlichen nach Polizeiangaben nur vage beschreiben. Sie schilderte die beiden eher als Kinder im Alter zwischen 11 und 14 Jahren. Der Helfer beschrieb den Gewalttäter als Jugendlichen im Alter von 15 bis 16 Jahren.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare