Achtung, verstörendes Bild im Artikel!

Polizei veröffentlicht schreckliches Foto von Leiche: Schwangere auf A3 mehrfach überfahren

Die Polizei steht vor einem Rätsel: Seit 26 Jahren ist die Identität einer Toten ungeklärt. Jetzt hoffen die Beamten auf Hinweise aus der Bevölkerung - und veröffentlichten dazu das Bild der Leiche.

Koblenz - Seit dem Fund der Frauenleiche am 7. August 1991 zerbrechen sich die Ermittler die Köpfe: Wer ist die tote Schwangere, die an diesem Tag gegen 22 Uhr auf der A3 in Richtung Köln gefunden wurde? Ein Autofahrer entdeckte die Frau bei Neustadt/Wied auf der mittleren Fahrspur, informierte sofort die Polizei. 

Besonders grausam: Bei der späteren Obduktion stellten Mediziner fest, dass die Frau von mindestens einem Fahrzeug überfahren worden war und zum Zeitpunkt des Überfahrens noch lebte. Seit 1991 ist der mysteriöse Fall ungelöst.  Umfangreiche Ermittlungen, auch in den Nachbarländern, zahlreiche Presseveröffentlichungen und eine Ausstrahlung bei „Aktenzeichen XY... ungelöst“, brachten keinerlei Hinweise zur Identität der Frau. Jetzt wenden sich die Ermittler erneut an die Öffentlichkeit und hoffen, den Fall endlich zu lösen.

Die Polizei Koblenz sucht nach Hinweisen: Wer kennt diese Frau? Sie starb 1991 auf der A3. Ihre Identität ist unklar.

So sah die Frau an ihrem Todestag aus

An ihrem Todestag hatte die Frau folgendes Aussehen: Sie war zwischen 20 und 30 Jahre alt, war 174 cm groß und wog 65 Kilogramm. Sie hatte bis zu drei Zentimeter lange, glatte blonde Haare und blaue Augen. An Armen und Beinen hatte sie zahlreiche Narben. Oberhalb des linken Ohres hatte sie eine auffällige, kirschkerngroße Knochenwucherung. Sie hatte zumindest eine vorangegangene Schwangerschaft. Sie war wie folgt bekleidet: Ärmelloses, rot-weißes Kleid mit grünem Blumenmuster, beigefarbene Wollstrumpfhose, rote Badesandaletten mit grünen, blauen und gelben Farbtupfern. Sie trug außerdem einen silbernen Ohrring am linken Ohr, eine silberne Halskette mit einem kleinen Hollandschuh als Anhänger, am rechten Ringfinger einen silberfarbenen Ring und eine kupferfarbene Swatch-Armbanduhr.

Hinweise bitte an die Kripo Neuwied, Telefon: 02631-8780 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Matthias Kernstock

Rubriklistenbild: © dpa / Polizei Koblenz

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare