Dieser Regionalzug rammte einen Schwertransporter

+
Die verunfallte Regionalbahn nach der Kollision mit einem Schwertransport

Staßfurt/Magdeburg - Ein leerer Regionalzug hat am Montagabend an einem Bahnübergang in Staßfurt einen Schwertransporter gerammt. Wie sich der Lokführer rettete.

Der Lkw-Fahrer und der Lokführer erlitten einen Schock, teilte die Polizei in Magdeburg mit. Reisende seien nicht im Zug der Elbe-Saale-Bahn gewesen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Führerstand des Zuges vollständig zerstört und der Auflieger des Lastwagens abgerissen.

Den Angaben zufolge hatte der 46 Jahre alte Lastwagenfahrer seinen Schwertransporter im Bereich des Bahnübergangs rangiert, als sich die Schranken schlossen. Trotz Notbremsung konnte der Lokführer den herannahenden Zug nicht mehr rechtzeitig stoppen. Der 47-Jährige rettete sich aus dem Führerhaus in den hinteren Zugteil.

Verrückte Park-Unfälle

Diese Park-Unfälle sind absolut verrückt

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.