300 Menschen in Sicherheit gebracht

Reizgas-Attacke in Disko - sieben Verletzte

Köln - Ein 20-Jähriger hat in einer Kölner Disco Reizgas versprüht. Sieben Menschen wurden dadurch verletzt. Die Diskothek musste evakuiert und 300 Menschen in Sicherheit gebracht werden.

In Köln hat es erneut einen Angriff mit Reizgas in einer Gaststätte gegeben. Ein 20 Jahre alter Mann habe am frühen Samstagmorgen in einer Diskothek Tränengas versprüht, teilte die Polizei am Sonntag mit. Sieben Menschen seien dadurch verletzt worden. Die Diskothek wurde evakuiert, etwa 300 Menschen mussten das Lokal verlassen.

In der vergangenen Woche waren bei einem Reizgasangriff auf ein Schnellrestaurant in Köln 32 Menschen verletzt worden. Drei junge Männer werden seitdem von der Polizei gesucht. Nach dem Vorfall in der Diskothek habe sich der Tatverdächtige am Samstag im Beisein seines Vaters gestellt, erklärte die Polizei. Er habe keine Aussage gemacht. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.