Rote-Bete-Carpaccio mit Forelle

+
Festliche Vorspeise: Rote-Bete-Carpaccio mit Forelle

Fisch schmeckt nicht nur als Hauptgang. Dieses Rote-Bete-Carpaccio mit Forelle gibt eine prächtige Vorspeise im Weihnachtsmenü ab.

Zutaten für sechs Personen:

2 mittelgroße Rote-Bete-Knollen

5 Pfefferkörner

2 Pimentkörner

1 Wacholderbeere

Salz

3 EL milder Apfelessig

einige Tropfen Balsamico

2-3 Handvoll Salatblätter

Vinaigrette:

3 EL Himbeeressig

1 EL Balsamico

3 EL Olivenöl

1 EL Walnussöl

Salz, Pfeffer

1 Prise Zucker

Außerdem:

3 mittelgroße, geräucherte Forellen

2-3 EL Olivenöl

50-100 g Forellenkaviar

1 kleine Handvoll Walnusskerne

Zubereitung:

1. Rote Bete zwischen 40 und 60 Minuten garen, heiß pellen. Mit Gurkenhobel oder Aufschnittmaschine in dünne Scheiben schneiden. In flacher Schale mit Marinade begießen. Dafür die Gewürzkörner mit 1/4 Teelöffel Salz im Mörser fein zerreiben und mit beiden Sorten Essig vermischen. Über den Rote-Bete-Scheiben verteilen, dabei behutsam unter die Scheibchen mischen und zugedeckt bis zum Servieren beiseite stellen.

2. Salatblätter waschen, zerrupfen und gut abtropfen. Für die Vinaigrette alle Zutaten mit einer Gabel oder dem Schneebesen cremig aufschlagen, gut abschmecken.

3. Forellen aus Haut und von Gräten lösen, Filets in Portionsstücke teilen. So vorbereitet können alle Bestandteile der Vorspeise bis zum Abend warten.

4. Servieren: Rote-Bete-Scheiben mit Olivenöl beträufeln und kurz durchmischen. Dachziegelartig in einem Kreis anrichten. In die Mitte Salatblätter setzen, die mit etwas Vinaigrette benetzt wurden. Forellenfilets dekorativ auf den Tellern verteilen. Alles mit der restlichen Vinaigrette beträufeln. Am Ende die Kaviarperlen und grob gehackten Walnusskerne darübergeben.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare