Steigende Unfallzahlen aber weniger Tote

+
Die Zahl der Unfälle steigt, aber die Zahl der Verkehrstoten sinkt, meldet das Statistische Bundesamt in Wiesbaden.

Wiesbaden - Weniger Menschen starben in diesem Sommer bei Verkehrsunfällen auf Deutschlands Straßen. Doch stieg die Zahl der Unfälle, berichtet das Statistische Bundesamt.

Die Zahl der Verkehrstoten ist auch im August 2009 zurückgegangen. Insgesamt kamen auf deutschen Straßen im August 394 Menschen ums Leben, das waren 4,6 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Unfälle stieg dagegen um 2,7 Prozent auf rund 186 400 an, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am 23. Oktober 2009 berichtete.

Von Januar bis August erfasste die Polizei insgesamt 1,49 Millionen Unfälle, 0,2 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. In den ersten acht Monaten 2009 starben 2703 Menschen auf den Straßen, elf Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Verletzt wurden 262 100 Menschen, ein Rückgang um 4,5 Prozent.

dpa

Kommentare