Siebeneinhalb Jahre Gefängnis

Vater missbrauchte Tochter 147 Mal

Berlin - Ein Vater muss wegen schweren sexuellen Missbrauchs seiner Tochter für siebeneinhalb Jahre hinter Gitter. Innerhalb von fünf Jahren sei es zu 147 Übergriffen gekommen, stand am Montag für das Berliner Landgericht fest.

Das Mädchen sei vier Jahre alt gewesen, als der Vater es zum ersten Mal missbrauchte. Der Angeklagte sei zudem der Herstellung kinderpornografischer Schriften schuldig, weil er die meisten Übergriffe in seiner Wohnung in Berlin-Hellersdorf gefilmt habe.

Auf die Spur des Vaters hatte ein US-Verfahren wegen Kinderpornografie geführt. Die Polizei entdeckte im Juli 2014 bei dem geständigen Angeklagten mehr als 5400 pornografische Bilder der Tochter sowie rund 140 Videos.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.