1. Startseite
  2. Deutschland

Linke gegen Waffenlieferungen: Gebürtige Ukrainerin Fellinger entsetzt über eigene Partei - „das ist unerträglich“

Erstellt:

Kommentare

Sofia Fellinger spricht auf dem Parteitag. Die ukrainische Linken-Politikerin kann nicht fassen, dass sich ihre Partei gegen Waffenlieferungen in die Ukraine ausspricht.
Die Ukrainerin Sofia Fellinger reagierte mit Entsetzen auf die Wortbeiträge auf dem Linken-Parteitag. © Bericht aus Berlin/ Instagram/ Screenshot/ Collage/ BuzzFeed News

Die Linke lehnt Waffenlieferungen ab. In einer Rede auf ihrem Parteitag am Wochenende ärgert sich die Linken-Politikerin Sofia Fellinger darüber. Sie stammt selbst aus der Ukraine.

In Erfurt fand am Wochenende der Parteitag der Linken statt. Die Partei verurteilte den Ukraine-Krieg, nachdem sie noch vor dem Angriff im Februar Sympathien für Russland gehegt hatte. Waffenlieferungen wiederum werden weiterhin abgelehnt. Das ukrainische Parteimitglied Sofia Fellinger, zeigte sich entsetzt gegenüber dem Weg ihrer Partei. „Frieden kommt nicht von Panzer umarmen“, sagte sie. Der Krieg sei nicht zu stoppen, wenn man den Menschen ihr „Recht auf Selbstverteidigung“ nehme. Auf dem Instagram-Account @bericht.aus.berlin hat das Video ihrer Rede über 3.000 Gefällt-mir-Angaben.

Welche Vorwürfe Fellinger ihrer Partei noch macht, können Sie bei BuzzFeed News Deutschland nachlesen. Sie erfahren auch, welche Schlüsse die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht aus dem Parteitag zieht. Gegen sie hatte sich Janine Wissler für den Parteivorsitz durchgesetzt.

Auch interessant

Kommentare