So hätten die Bürger entschieden

Umfrage: Das ist das wahre „Wort des Jahres“ der Deutschen

+
"Postfaktisch" ist das Wort des Jahres 2016.

Köln - Das Wort des Jahres ist „postfaktisch“ - das haben Sprachexperten kürzlich festgelegt. Eine Umfrage zeigt: Die Deutschen hätten ganz anders entschieden.

Der Begriff „Brexit“ hätte aus Sicht einer Mehrheit in Deutschland den Titel als Wort des Jahres eher verdient als das von Sprachexpertengekürte Wort „postfaktisch“. In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov sagten 20 Prozent, dass sie sich für „Brexit“ entscheiden würden, wenn sie selbst wählen dürften. 14 Prozent der Befragten gaben „Trump-Effekt“ an. „Postfaktisch“ landete mit 11 Prozent der Nennungen nur auf Rang drei.

Eine Jury der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) hatte am Freitag vor einer Woche insgesamt zehn Wörter oder Wendungen benannt, die aus Sicht der Experten den sprachlichen Nerv in den vergangenen zwölf Monaten am meisten getroffen haben. Die ersten Plätze gingen an „postfaktisch“, „Brexit“, „Silvesternacht“, „Schmähkritik“ und „Trump-Effekt“. „Postfaktisch“ bedeute, dass es in politischen und gesellschaftlichen Diskussionen zunehmend um Emotionen statt um Fakten gehe.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.