Wagen verfehlt nur knapp anderes Auto

Filmreifer Stunt: BMW hebt in Kreisverkehr ab und fliegt 15 Meter durch die Luft

+
Der Mackenbacher Kreisel lag am Sonntagmorgen im dichten Nebel.

Filmreifer Stunt: Bei einem spektakulären Unfall in Kaiserslautern hob der BMW eines 20-Jährigen am Sonntagmorgen ab, flog mehrere Meter durch die Luft und landete anschließend wieder auf der Straße.

Zu einem spektakulären Unfall ist es am Sonntagvormittag am Mackenbacher Kreisel, einem Kreisverkehr in Kaiserslautern gekommen. Wie die Polizei berichtet, übersah ein 20-jähriger Autofahrer gegen 9.30 Uhr im dichten Nebel den Kreisverkehr. Vermutlich war seine Geschwindigkeit nicht an die schlechten Sichtverhältnisse angepasst, so die Vermutung der Beamten.

Die Folge: Der 20-Jährige fuhr mit seinem BMW Z3 geradeaus, querte die erhöhte Grünfläche, hob dann mit der kompletten Karosserie ab und flog etwa 15 Meter durch die Luft. Anschließend landete das Auto auf der Gegenfahrbahn und kam weniger Meter weiter zum Stehen.

An einem Audi SQ7 eines 55-Jährigen, der Sekunden zuvor in den Kreisel eingebogen war, flog der Wagen des 20-Jährigen vorbei, sodass es nicht zu einer Kollision kam. Der Audi wurde lediglich durch herumfliegende Trümmerteile und Schmutz aus der Grünfläche leicht beschädigt.

Die beiden Fahrer hatten Glück im Unglück, keiner der beiden wurde verletzt. Der BMW des Unfallverursachers wurde allerdings so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Die Höhe des Sachschadens wird auf mehrere tausend Euro geschätzt, so die Pressemeldung.

va

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.