Er wollte Verletzten beistehen

Unfall-Trio flüchtet mit Wagen von Helfer

Saarbrücken - Eigentlich wollte er drei Unfallverletzten beistehen, doch dann wurde er selbst zum Opfer: Einem 53-Jährigen wurde in Saarbrücken von einem Unfall-Trio das Auto geklaut.

Auch das kann einem Helfer passieren: Ein 53-jähriger Mann wollte am Sonntagmorgen in Saarbrücken drei Unfallverletzten beistehen. Vermutlich wegen zu hohen Tempos waren sie mit ihrem Auto gegen einen Baum gefahren. Ein 29-jähriger Mann und eine 22 Jahre alte Frau wurden schwer verletzt, beide waren betrunken, wie die Polizei mitteilte. Eine weitere Frau erlitt leichte Verletzungen.

Als der Helfer anhielt, setzte sich der 29-Jährige in dessen Wagen und brauste davon. Dann kam er noch zweimal zurück, um die beiden Frauen einsteigen zu lassen. Bei der Aktion wurde der Wagen des Helfers beschädigt und er selbst leicht verletzt. Am Ende kehrte das Trio freiwillig zur Unfallstelle zurück, wo bereits die Polizei wartete.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.