Ungewöhnlicher Noteinsatz

Frau mit Kran aus der Wohnung gerettet

+
In Berlin musste eine Frau mittels Kran aus ihrer Wohnung befreit werden.

Berlin - Eine Frau in Neukölln klagte über Atemprobleme. Ihr Gewicht war jedoch so hoch, dass sie nicht auf normalem Wege aus ihrer Wohnung transportiert werden konnte.

Die Berliner Feuerwehr hat eine Frau mit einem Kran aus ihrer Wohnung in Neukölln retten müssen. Die Frau habe über Atemprobleme geklagt, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Montagabend. Wegen ihres Gewichts von über 150 Kilogramm und dem engen Treppenhaus sei der Kran die einzige Möglichkeit gewesen, sie aus dem Haus zu bekommen. 

„So eine Entscheidung machen sich die Kollegen nicht leicht“, sagte der Sprecher auch mit Blick auf die öffentliche Wirkung des Einsatzes. In dem Fall hätten sie jedoch keine andere Chance gesehen, die Frau zu retten. Weitere Angaben machte der Sprecher auch mit Verweis auf die Privatsphäre der Betroffenen nicht. Zunächst hatte die „Berliner Morgenpost“ online berichtet.

Schwere Rettung - Wenn Schwergewichtige von Feuerwehr und Co gerettet werden

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.