Urteil gegen Kinderporno-Chef

+
Der angeklagte Christian B. im Landesgericht in Darmstadt.

Darmstadt - Der führende Kopf einer Kinderpornografie-Internetplattform muss für acht Jahre ins Gefängnis. Der Student wurde auch wegen Anstiftung zu schwerem sexuellen Missbrauch verurteilt.

Das Landgericht Darmstadt verurteilte den 34-jährigen Studenten am Mittwoch wegen bandenmäßiger Verbreitung von Kinderpornografie und Anstiftung zum schweren sexuellen Missbrauch. Die Staatsanwaltschaft hatte achteinhalb Jahre Haft gefordert, die Verteidigung wegen der Geständigkeit des Manns für eine „milde Strafe“ plädiert.

Das Landgericht hatte während des Prozesses mehr als 7.000 Fotos missbrauchter Kinder als Beweismittel in Augenschein genommen. Die von der Plattform heruntergeladenen Bilder zeigen auch Handlungen an Kleinkindern.

Neun Mitglieder des Kinderpornografie-Rings wurden bereits 2010 und 2011 wegen bandenmäßigen Erwerbs von Kinderpornografie zu Haftstrafen von bis zu achteinhalb Jahren verurteilt.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.