"Neujahrsnacht still und klar, deutet auf ein gutes Jahr"

Die wichtigsten Wetterregeln zum Jahreswechsel

Berlin - Nach den Wetterkapriolen der vergangenen Wochen geben traditionelle Bauernregeln zum Jahreswechsel einige Aussichten. Ein paar Beispiele:

- Silvester Wind und warme Sunnen, wirft jede Hoffnung in den Brunnen.

- Wind in der Silvesternacht, hat nie Wein und Korn gebracht.

- Ist's Silvester hell und klar, folgt am nächsten Tag Neujahr.

- Morgenrot am Neujahrstag bringt Unwetter und große Plag.

- Neujahrsnacht still und klar, deutet auf ein gutes Jahr.

- Am Neujahrstag Sonnenschein, lässt das Jahr fruchtbar sein.

- Schöner Neujahrstag - schöner August.

- Ist es Neujahr kalt und weiß, wird der Sommer später heiß.

- Wenn es Neujahr Regen gibt, oft um Ostern Schnee noch stiebt.

Hier geht's zum aktuellen Wetterbericht

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.