Hintergründe sind noch unklar

Sie erlitt zuvor einen Schwächeanfall: Frau aus Tschechien verschwindet in Deutschland - jetzt die Wende

Ein Polizeibus steht an einer Straße.
+
Die Suche nach der Vermissten konnte mittlerweile beendet werden.

Sie wollte über eine Arbeitsvermittlungsagentur nach Deutschland, dann galt eine Frau aus Tschechien als vermisst. Nun konnte die Suche nach der Frau beendet werden.

  • Die 49-jährige Jirina S. galt mehrere Tage als vermisst.
  • Die Frau aus Tschechien wurde zunächst in Worms ins Krankenhaus eingeliefert.
  • Nun konnte die Suche nach der Frau beendet werden.

Update vom 2. September 2020: Die Suche nach der vermissten Tschechin konnte mittlerweile beendet werden. Wie die Polizei am Mittwoch erklärt, sei Jirina S. in den vergangenen Tagen stationär in einem Krankenhaus behandelt worden. Mehr als zehn Tage fehlte von der 49-Jährigen jede Spur, nun wurde bekannt, dass sich Jirina S. in dieser Zeit in einer Klinik bei Frankfurt am Main befand. Laut Polizei konnte die Frau aus Tschechien die Klinik mittlerweile wieder verlassen.

Worms: Sie erlitt zuvor einen Schwächeanfall: Frau aus Tschechien verschwindet in Deutschland

Ursprungsmeldung vom 31. August 2020: Worms - Es ist ein Verschwinden, das der Polizei in Worms Rätsel aufgibt. Seit dem 18. August 2020 fehlt von der 49-jährige Jirina S. aus Tschechien jede Spur. Wie die Polizei nun erklärt, sei die Vermisste am 18. August über eine Arbeitsvermittlungsagentur nach Deutschland gefahren. Auf dem Weg zu der Arbeitsstelle habe sie zunächst einen Schwächeanfall erlitten. Nun fehlt von der 49-Jährigen jede Spur.

Worms: Frau aus Tschechien in Deutschland verschwunden - sie wurde kurz zuvor ins Krankenhaus eingeliefert

Wie die Polizei Worms erklärt, sei Jirina S. nach dem Schwächeanfall ins Klinikum Worms eingeliefert worden. Kurz darauf habe man die 49-Jährige wieder entlassen, doch seit diesem Moment fehlt jede Spur der Tschechin. Nachdem sich die Vermisste nicht bei ihrer Familie gemeldet hatte, meldete diese Jirina S. als vermisst. Das Mobiltelefon der Vermissten sei ausgeschaltet. Wie die Polizei weiter berichtet, soll die 49-Jährige nach ihrem Verschwinden noch einmal gesehen worden sein.

Demnach sei sie am 21. August, gegen fünf Uhr am Morgen im Stadtgebiet Worms gesehen worden. Diese Beobachtung eines Zeugen soll die letzte Spur der 49-Jährigen sein. Die Polizei beschreibt Jirina S. als etwa 170 cm groß, mit schlanker Figur, blondgefärbter schulterlangen Haaren und einem Streifen-Tattoo am rechten Arm.

Worms: Jirina S. aus Tschechien vermisst - Polizei veröffentlicht Personenbeschreibung

Bei ihrem Verschwinden soll die Frau aus Tschechien ein schwarzes Shirt, eine schwarze Jeans und schwarze Schuhe getragen haben. Sie könnte eine kleinere graue Umhängetasche bei sich tragen. Die Polizei erhofft sich nun Hinweise von möglichen Zeugen. Wer hat Frau S. nach dem 21.08.2020 gesehen oder kann Angaben zu ihrem derzeitigen Aufenthaltsort machen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalinspektion Worms (06241-852-0) oder jede andere Polizeidienststelle.

Von Rebecca Reusch aus Berlin fehlt seit Februar 2019 jede Spur. Die Schülerin ist weiter vermisst. Ihre Mutter gibt jedoch die Hoffnung nicht auf. Eine 96-Jährige wurde in ihrer eigenen Wohnung brutal überfallen. Die Frau wurde dabei schwer verletzt. Ihr gelang es jedoch, die Täter zu beschreiben.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare