Zerstückelte Frauenleiche am Flussufer gefunden

+
Mit einem Sonar-Boot sucht die Wasserschutzpolizei in Hannover im Fluss Ihme nach Resten von Körperteilen der Leiche.

Hannover - Ein mysteriöser Leichenfund gibt der Polizei Hannover Rätsel auf. Passanten entdeckten am Montag Teile einer zerstückelte Frauenleiche unter einer Brücke am Ufer des Flusses Ihme.

Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Auch wenn die Todesursache noch nicht feststeht, gehen die Ermittler von einem Tötungsdelikt aus. Nach Polizeiangaben handelt es sich um eine bislang unbekannte, etwa 25 bis 35 Jahre alte Frau.

Die Körperteile hatten in auffälligen Verpackungen gelegen. Genauere Angaben dazu wollte die Polizei bislang nicht machen. Eine Obduktion soll neben der Ursache auch den Zeitpunkt des Todes klären. Aufgrund der Kälte in den vergangenen Tagen werde sich die genaue Bestimmung aber schwierig gestalten, sagte eine Polizeisprecherin.

Mit Hilfe von zwei Sonarbooten und Tauchern hatte die Polizei am Dienstag in dem Fluss nach weiteren Leichenteilen gesucht. Gefunden wurde nichts. Die Suche wurde am Nachmittag abgebrochen und soll am Mittwoch fortgesetzt werden.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare