20-Tonnen-Fels stürzt auf Häuser

+
Ein Teil der Rückwand dieses Hauses wurde vom herabfallenden Fels regelrecht herausgesprengt.

Bad Ems. - Schock im rheinland-pfälzischen Bad Ems: Ein Fels mit 20 Tonnen Gewicht stürzte in die Stadt und beschädigte drei Wohnhäuser schwer.

Die Hauswand wurde von dem herabstürzenden Fels stark beschädigt

Der Schieferbrocken brach am Samstagmittag gegen 12.00 Uhr von einer Bergspitze in Höhe von etwa 180 Meter ab, rollte eine Hang hinunter und krachte in drei Reihenhäuser, berichtete Polizeisprecher Patrick Georg. Verletzt wurde niemand, an den Häusern entstand ein geschätzter Sachschaden von 300.000 Euro.

Die Gesteinsbrocken durchschlugen bei drei Häusern die rückseitigen Wände, beschädigten Dächer und rissen Löcher in Wände. Verletzt worden sei überraschenderweise niemand, “da hat es viele Schutzengel gegeben“, so der Polizeisprecher.

Die drei beschädigten Häuser wurden wegen möglicher Nachrutschgefahr evakuiert, bis auf einen Bewohner kamen alle bei Verwandten und Freunden unter.

Der betroffene Bereich ist abgesperrt, der Hang wurde von Geologen und Felssicherungsunternehmen untersucht. Am Montag soll nochmals ein Fachmann den Hang begutachten, bis mindestens dahin bleiben die Häuser evakuiert.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare