Adidas-Plagiate

Zoll stellt 7500 gefälschte Designer-Sportschuhe sicher

Hamburg - Markenschuhe sind teuer. Deshalb gibt es immer öfter Plagiate auf dem Markt. Etwa 7500 Fake-Sportschuhe im Wert von 1,5 Millionen Euro wurden jetzt vom Hamburger Zoll abgefangen.

Der Hamburger Zoll hat den Schmuggel von etwa 7500 gefälschten Designer-Sportschuhen verhindert. Die Ware stamme aus China und sollte wohl im Internet weiterverkauft werden, sagte eine Sprecherin des Hauptzollamts Hamburg-Hafen am Donnerstag. Es handele sich um Plagiate der Models Adidas Yeezy boost 350.

Im Original haben sie einen Wert von rund 1,5 Millionen Euro. „Diese limitierten Designerschuhe gelten in Sammlerkreisen als gute Geldanlage“, so die Sprecherin. Im Weiterkauf der Schuhe werden sogar Werte im vierstelligen Bereich erreicht. Der Zoll hatte die Fälschungen Ende April entdeckt. Die Plagiate werden nun zerstört.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.