Alles muss klein beginnen

Frankfurt „Alles muss klein beginnen, es muss nur Kraft gewinnen, und endlich ist es groß“ schmettern die Kinder vom Grund- und Vorschulchor der Frankfurter Bürgerstiftung aus vollen Hälsen. Von Christina Lenz

In ihren Stimmen liegt - zumindest gemessen an ihrer Körpergröße - schon sehr viel Kraft. Die kleinen Sängerinnen und Sänger eröffnen das Chorfest mit insgesamt elf hessischen Kinderchören im Frankfurter Palmengarten an diesem Sonntag. Es sind Kinderchöre aus Pfungstadt, Neckarsteinach und Wixhausen angereist. Die meisten der Chöre kommen jedoch aus Frankfurt, von der Domsingschule bis hin zu den „Mustergirls“aus dem Nordend. Insgesamt 400 Chorkinder zeigen dem Publikum ihr musikalisches Können und lernen sich untereinander besser kennen. Im Festsaal präsentiert sich jeder Chor in einem 20-minütigen Programm. Es gibt Volkslieder, Pop-Songs und Kinderlieder zu hören: die „Germania Spatzen“ haben das Prinzen-Lied „Alles nur geklaut“ mitgebracht, die „Mustergirls“ singen „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“. Parallel zu den Auftritten finden Workshops zu Stimmbildung, Rhythmusgefühl und Bewegung statt, damit sich die Kleinen austauschen und weiterbilden.

Es gab viele, gute Gründe für die Landesstiftung „Miteinander in Hessen“ und die Frankfurter Bürgerstiftung, alle hessischen Chöre mit Kindern im Alter zwischen 5 und 12 Jahren einzuladen: „Wir wollen mit dem Fest nicht nur das Musikalische stärken, sondern vor allem das Gefühl für das Miteinander, für Freundschaft und Zusammenhalt, das man beim Chorsingen besonders erleben kann“, sagt der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). „Singen macht die Herzen stark“ heißt passend dazu die Zeile eines Kanons, den das Publikum gemeinsam mit den Chorkindern zur Eröffnung anstimmt. Dr. Roland Kaehlbrandt, der in beiden Stiftungen aktiv ist, nennt weitere Gründe für die Förderung: „Singen macht nicht nur glücklich und schlau, sondern auch mutig und selbstbewusst“, sagt er. Dies sei durch verschiedene Studien bewiesen und zeige sich auch jedem, der die Chöre erlebe. Das „Fest der hessischen Kinderchöre“ soll in Zukunft alle zwei Jahre von einer anderen Frankfurter Stiftung ausgerichtet werden.

Rubriklistenbild: © Wronski

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare