20 Männer reißen sich um eine Frau

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

+
20 Männer wollen eine Rose: Das sind alle Kandidaten bei „Die Bachelorette 2017“.

20 Männer wollen die Bachelorette 2017 erobern. Hier finden Sie den Überblick über alle Kandidaten.

Köln - Es ist wieder soweit: Seit dem 14. Juni 2017 läuft die aktuelle Staffel der „Bachelorette“ auf RTL. Das Konzept: Eine Frau und 20 männliche Kandidaten, unter denen sie sich ihren Traummann aussuchen darf. Wer am Ende jeder Sendung eine Rose bekommt, darf bleiben - der Rest ist raus.

Im vergangenen Jahr verzichtete RTL auf eine Bachelorette-Staffel. Zu groß war die Konkurrenz durch die Fußball-EM (die auch im Juni und Juli lief). Heuer ist die Sendung wieder zu sehen. Oder wie RTL in einer Pressemeldung verkündet: „Letzen Sommer durften sich 80 Millionen Schiedsrichter an den Bildschirmen auf die Jagd nach dem EM-Titel konzentrieren, 2017 heißt es wieder: Prosecco kalt stellen für den etwas anderen Anstoß mit den besten Freundinnen.“

Mit einer zweistündigen Eröffnungsfolge startete RTL die diesjährige Staffel. In den insgesamt sieben Folgen kann die Bachelorette ihre Kandidaten näher kennen lernen. Die Bachelorette 2017 wird immer am Mittwoch um 20.15 Uhr ausgestrahlt.

Das ist die Bachelorette 2017, um die die Kandidaten buhlen

Jessica Paszka hat das Rennen um den begehrten Platz als Bachelorette gemacht. Bekannt wurde die 27-Jährige bereits durch dasselbe Format: 2014 nahm sie als Kandidatin bei „Der Bachelor“ teil und belegte damals den fünften Platz. Doch das war nicht ihr einziger Fernsehauftritt: So war sie schon in der Sendung „mieten, kaufen, wohnen“ und 2016 bei Promi Big Brother zu sehen, wo sie - wie beim Bachelor - den fünften Platz belegte.

Nun soll Jessica Paszka  selbst die Hauptrolle spielen und sich zwischen diesen zwanzig Single-Männern ihren Traumprinzen aussuchen.

Diese 20 Kandidaten kämpfen um das Herz der Bachelorette 2017

Männer aus ganz Deutschland haben sich um die begehrten Plätze in dem RTL-Format beworben.  Mit dabei ist in diesem Jahr auch ein Kandidat aus Augsburg. Und der ist kein Unbekannter: Der 26-jährige Michi ist als Model weltweit tätig. 2015 wurde er zudem als „Vice Mr. Germany 2015“ gewählt. Nun buhlt er mit den anderen 19 Kandidaten um das Herz der Bachelorette 2017. 

2015 hatte der Personal Trainer Patrick (24) aus Unterhaching die letzte Rose von der Bachelorette Alisa erhalten. Doch RTL war unzufrieden mit den Einschaltquoten der Sendung: Nur etwa zwei Millionen Zuschauer pro Folge erreichte die Liebesshow. Deswegen stand lange Zeit auch nicht fest, ob es überhaupt eine weitere Folge geben würde. Nachdem RTL nun im vergangenen Jahr keine neue Folge drehte, können sich die Fans in diesem Jahr wieder auf intime Momente und vor allem viel Testosteron freuen.

Man darf gespannt sein, welcher Kandidat das Herz der Bachelorette 2017 erobert: Der Macho? Der Frauenversteher? Oder doch der Intellektuelle? Am Start sind heuer wieder Männer aller Couleur: Ein Personal Trainer (für die Muckis). Ein Schlagzeuger einer Metal-Band (der ungezähmte Künstler). Zwei Lehramtsstudenten (die Herren mit Grips). Ein Augenoptiker (der Normalo). 

Übrigens: Bei der Bachelorette 2017 ist heuer einer der Kandidaten bisexuell. Julez, der Direktvertriebler, liebt sowohl Männer als auch Frauen. „Eine Beziehung kann ich mir momentan aber nur mit einer Frau vorstellen“, sagt er der Bild-Zeitung. „Ich suche eine Partnerschaft, kein Abenteuer.“

Natürlich kann nur einer der Singles das Herz der Bachelorette erobern und Woche für Woche müssen einige der Herren ihre Koffer packen. Welche Männer noch dabei sind, erfahren Sie in dieser Übersicht

Das sind alle 20 Kandidaten bei Die Bachelorette 2017 im Überblick

Martin (25) aus Karlsruhe: Der Fitnessjunkie aus Karlsruhe

Harte Schale weicher Kern - das trifft auf Martin zu. Der 25-jährige Fitnessjunkie aus Karlsruhe sieht dank einiger Muskelpakete auf den ersten Blick nicht gerade aus wie ein lieber Junge - beim näheren Kennenlernen zeigt sich aber seine weiche Seite. Als Sohn von gehörlosen Eltern hatte Martin es nicht immer leicht, er spricht die Gebärdensprache und kümmert sich liebevoll, wenn Hilfe benötigt wird.

Verhandlungsgeschick beweist Martin aber vor allem im Job: Als Kundenberater bei einer Versicherung lernt er die unterschiedlichsten Menschen kennen. Durch seine offene Art und seinen ehrlichen Charakter ist er bei seinen Kunden sehr beliebt und in seinem Beruf erfolgreich. Trotzdem hat Martin noch ein berufliches Ziel: Der ehrgeizige Sohn polnischer Eltern träumt von einer eigenen Agentur mit Anfang 30. Sein größtes Kapital ist jedoch sein Körper, weshalb man ihn fast täglich im Fitnessstudio antrifft. Vor seiner beruflichen Karriere spielte Martin erfolgreich Tennis, war sogar in der deutschen Rangliste vertreten. Tennis und Job passten aber langfristig nicht unter einen Hut, so dass Martin sich jetzt ein neues Ziel setzt: Das Herz der Bachelorette zu erobern!

Martin (25) aus Karlsruhe.

Johannes (29) vom Bodensee: Gläubiger Christ und leidenschaftlicher Segler

Johannes weiß das Leben zu schätzen und zu genießen. Auf der Sonnenseite des Lebens stehend wohnt der unternehmungsfreudige Schwabe in einem Appartement direkt am Bodensee und arbeitet erfolgreich im Außendienst in der Baumaschinenbranche. Wenn der abenteuerliebende 29-Jährige in seiner Freizeit nicht gerade ehrenamtliche Jugendarbeit ausführt und bei den Pfadfindern ausbildet, findet man ihn auf einem Segelboot auf dem Bodensee schippern: Johannes ist leidenschaftlicher Segler, segelt Regatta und ist Mitglied in einem elitären Yachtclub .

Als gläubiger Christ geht Johannes regelmäßig in die Kirche. Er ist zwar erst seit Januar Single, aber längst bereit für eine neue Liebe - diesmal vielleicht die ganz große? Er gibt offen zu: „Klar bin ich neugierig auf das Abenteuer Bachelorette. Wenn dabei auch noch Liebe entsteht – klasse“. Seine romantische Hochzeit am Bodensee hat Johannes sich längst ausgemalt – fehlt nur noch die passende Frau zum perfekten Glück!

Johannes (29) vom Bodensee

Basti (34) aus Mönchengladbach: Sunnyboy und Womanizer

Bastian ist ein absoluter Sunnyboy und Womanizer - was nicht zuletzt mit seinem Beruf als Gastgeber auf einem Kreuzfahrtschiff zu tun hat. Als Seemann und Entertainer schippert er die Hälfte des Jahres zu den Häfen dieser Welt und ist schon viel rumgekommen. Der 34-Jährige möchte die wilden Zeiten hinter sich lassen und sehnt sich nach einem Heimathafen und der passenden Partnerin. „Sie sollte genauso abenteuerlustig sein wie ich. Wenn mich eine Frau dann richtig umhaut, bin ich zu allem bereit.“

Der gebürtige Mönchengladbacher lebt derzeit in seiner Heimatstadt und ist seit einem halben Jahr Single. Er selbst sagt: „Ich habe wahnsinnig hohe Ansprüche und denen konnte bisher keine Frau zu 100 Prozent gerecht werden - aber die Bachelorette könnte da ja die Richtige sein!“ Als Mann der alten Schule möchte Basti Gas geben und die begehrte Single-Frau für sich gewinnen: „Ich erobere die Frau. Ich finde, das sollte der Mann machen“.

Basti (34) aus Mönchengladbach.

André (28) aus Herten: Der Künstler am Herd

Bevor André sich 2014 im väterlichen Betrieb etablierte, spielte er sechs Jahre lang erfolgreich E-Gitarre in einer deutschen Metalband: Mit „Neberu“ tourte er durch die Lande, hatte sogar einen Plattenvertrag in den USA. Der 28-Jährige entschied sich aber für die sichere Variante und wird in naher Zukunft sogar die Geschäftsführung im Bauunternehmen der Familie übernehmen.

Auch am Klavier macht der selbstbewusste Hertener eine gute Figur. Darüber hinaus spielt André gerne Badminton und kocht, am liebsten thailändisch. Gemeinsam mit seinem Vater, der seine wichtigste Bezugsperson ist, hat er bereits Kochkurse besucht und wäre bereit, die Bachelorette mit seinen Kreationen am Herd zu verwöhnen.

Trotz seiner souveränen Art ist André für jeden Spaß zu haben. Er ist außerdem ein ehrgeiziger und zielstrebiger Mensch, der nach zwei Jahren Single-Dasein gerne bereit ist, außergewöhnliche Wege zu gehen, um das Herz der Bachelorette zu erobern.

André (28) aus Herten.

Julez (25) aus Hamm: Er steht auf Frauen und Männer

Julez lebt in Hamm und arbeitet im Direktvertrieb für Beauty- und Kosmetikartikel. Neben seinem Job hat der fröhliche 25-Jährige einen Fashionblog und auch auf Instagram überzeugt er über 22.000 Follower mit seinem Style. Durch seine extrovertierte Art und seine farbenfrohe Kleidung fällt Julian stets in der Masse auf, denn „Fashion ist meine Leidenschaft“. Sein größter Traum: Mit Bloggen Geld verdienen, deshalb gibt der stilsichere Social Media Experte zu: „Für ein gutes Foto für Instagram lasse ich alles stehen und liegen!“

In seiner Freizeit ist Julez viel unterwegs und stets unter Leuten, „sonst hab ich Angst, was zu verpassen“. Der quirlige Trademarketing-Manager ist sehr locker und offen in jeglicher Hinsicht: Er liebt sowohl Frauen als auch Männer. Seit knapp einem Jahr ist Julez wieder Single und nun auf der Suche: „Eine Beziehung kann ich mir momentan aber nur mit einer Frau vorstellen. Ich suche eine Partnerschaft, kein Abenteuer“. Ob die Bachelorette seiner Suche ein Ende setzt?

Julez (25) aus Hamm.

Manuel (29) aus Würzburg: Mediziner und Oldtimer-Fan

Als Vollblut-Nachwuchsmediziner investiert Manuel sehr viel Zeit und Aufwand in seinen Job, denn wie für viele Ärzte steht die Medizin auch bei ihm an erster Stelle. „Ich wollte schon mit 13 Arzt werden!“ Der bodenständige Wahl-Würzburger spezialisiert sich in der Chirurgie.

Neben seiner Tätigkeit an einer Uniklinik verbringt Manuel gerne Zeit an der frischen Luft und mit dem Fotografieren. Außerdem betreibt er mit einem Kumpel zusammen eine kleine Vespa-Werkstatt und restauriert leidenschaftlich gerne Oldtimer.

Seine Freunde schätzen Manuels Ehrlichkeit und Prinzipientreue – macht er sich damit auch unter den anderen 19 Männern beliebt? Das kann dem gebürtigen Augsburger jedoch völlig egal sein, denn Ehrgeiz und Zielstrebigkeit hat der Mediziner schon immer bewiesen. Der sympathische 29-Jährige sehnt sich nach einer festen Partnerin auf gleichem Niveau. Er verspricht, „wenn’s eine Frau in meinem Leben gibt, verschiebe ich gerne die Prioritäten!“

Manuel (29) aus Würzburg.

Alexandre (32) aus Bonn: Personal Trainer mit französischem Akzent

Drei Monate im Jahr verbringt Alexandre bei seinem Vater auf dessen Anwesen in Brasilien und jobbt in dieser Zeit als Personal Trainer vor Ort. Die übrige Zeit lebt der gebürtige Franzose mit seinem Husky „Flash“ in Bonn. Dort arbeitet der 32-Jährige als Mitarbeiter in einem Marktforschungsinstitut für angewandte Sozialwissenschaft.

In seiner Freizeit geht der besonnene Franzose gerne mit Freunden essen oder ins Kino, verreist und treibt 5 x die Woche Sport. Alexandre beschreibt sich als sympathisch, „ich achte auf mich, bin körperbewusst – aber auch tollpatschig“.

In einer Beziehung legt der zurückhaltende Mann mit dem leicht französischen Akzent viel Wert auf Zweisamkeit, er mag es, die Frau zu verführen. „Stille Wasser sind tief“ - Alexandre gehört ganz sicher auch in diese Kategorie.

Alexandre (32) aus Bonn.

Niklas (28) aus Osnabrück: Familienmensch mit vielen Tattoos

Erst kürzlich hat sich Niklas gegen seinen Job im Vertrieb und für die Selbstständigkeit entschieden: Der 28-Jährige plant, demnächst ein italienisches Restaurant in seiner Heimat Osnabrück zu eröffnen.

Niklas ist ein absoluter Familienmensch. Wann immer es geht, unternimmt der entspannte Single etwas mit seinen Nichten und seinem Neffen. Eigenen Nachwuchs wünscht sich der selbstbewusste Mann auf jeden Fall auch, denn „Kinder sind was Tolles!“

Auf dem ersten Blick wirkt Niklas wie der klassische Business-Typ, verbirgt sich doch aber unter seinen Klamotten ein stark tätowierter Körper. Prägende Erlebnisse lässt er sich seit zehn Jahren auf seiner Haut verewigen. Bleibt abzuwarten, ob seinen Körper bald auch eine Rose ziert...

Niklas (28) aus Osnabrück.

Domenico (34) aus Gelnhausen: Der Vollblutitaliener

Spontan, laut, unterhaltsam: Mit seiner lockeren und offenen Art fällt Vollblutitaliener Domenico aus Gelnhausen vom ersten Moment an auf. Der 34-Jährige flirtet gerne und hat definitiv keine Scheu vor Frauen!

In seinem Job als Sachbearbeiter für Logistikmanagement hingegen gibt sich Domenico seriös und verantwortungsvoll. Er sorgt dafür, dass bei defekten Flugzeugen sofort Werkzeuge an Ort und Stelle geliefert werden. Viel Platz für Fehler oder Unsicherheit bleibt da nicht. In seiner Freizeit reist er gerne und modelt für Freunde. Bis vor zwei Kreuzbandrissen war er auch aktiver Fußballer.

In seiner italienischen Großfamilie ist Domenico mittlerweile fast der Einzige, der noch nicht in festen Händen ist. Er weiß, „Karriere ist schön und gut, aber langsam würde ich mich gerne auf Frau und Kinder konzentrieren“. Die richtige Frau an seiner Seite sollte nicht oberflächlich sein und Prinzipien haben. Beste Voraussetzungen also für die Bachelorette.

Domenico (34) aus Gelnhausen.

Alexander (26) aus Berlin: Der Schornsteinfeger mit den grünen Augen

Ein Mann, der Glück bringt? Vielleicht ist dem Schornsteinfeger ja diesmal selbst das Glück hold bei seiner Suche nach Mrs. Right. Alex hofft, dass er das Herz der Bachelorette erobern kann, denn eine feste Partnerin hatte der 26-Jährige seit einem Jahr nicht mehr. „Frauen gibt’s schon reichlich in Berlin, aber nicht die, bei denen es passt!“

Der gelassene Berliner fährt gerne Motorrad, geht ins Kino und kocht in seiner Freizeit, außerdem versucht er, regelmäßig Sport zu treiben, „für die Bachelorette habe ich mein Trainingsprogramm sogar ein paar Wochen lang durchgezogen – normalerweise esse ich einfach zu gerne“.

Der lässige Glücksbringer ist harmoniebedürftig und überzeugt, „mich bringt fast nichts auf die Palme“. Seine Traumfrau würde Alex auf Händen tragen. Kaum zu glauben also, dass der Mann mit den strahlend grünen Augen seine bessere Hälfte noch nicht gefunden hat.

Alexander (26) aus Berlin.

Sebastian (31) aus Hannover: Fitnesstrainer mit Herz und Humor

Der flirty Fitnesstrainer Sebastian arbeitet bereits seit 14 Jahren in der Branche, fällt nicht nur durch seine knapp 1,95 Meter auf - auch seine ruhige, charmante Art lässt Damen-Herzen schmelzen. Der 31-Jährige hat in seinem Job als Studioleiter stets viele Frauen um sich und weiß, „ich wirke nach außen wie ein Playboy, bin aber relativ ruhig“.

Wenn Sebastian nicht gerade Sport treibt, trifft er sich mit Freunden in seiner Heimat Hannover. Nun möchte der Sportler gerne wieder eine Partnerin finden, denn klassischerweise wünscht er sich in der Zukunft eine Familie mit Kindern. Er sagt, „ich lege viel Wert auf Emotionen“- kein Wunder also, dass er zu seinen Eltern und seiner Schwester ein sehr gutes Verhältnis pflegt.

Sebastian hofft, hier auf eine offene Seele mit viel Herz zu treffen, „außerdem muss ich mit ihr lachen können!“ Ob er bei der Bachelorette viel zu lachen hat?

Sebastian (31) aus Hannover.

Jens (25) aus Saarbrücken: Feuerwehrmann und Rettungssanitäter

Alles andere als langweilig geht es im Alltag des 25-Jährigen zu: Als Feuerwehrmann und Rettungssanitäter hat Jens in seinem Traumberuf schon viele schöne und traurige Erlebnisse erlebt. Zum Ausgleich geht der bodenständige Saarbrücker gerne spazieren, trifft Freunde oder baut Möbel. Als gelernter Bau- und Möbelschreiner ist er in seinem Freundeskreis ein gefragter Mann!

Warum der patente Lebensretter noch nicht die richtige Partnerin gefunden hat, kann er sich selber nicht erklären. Seit über einem Jahr ist er mittlerweile Single. Er wünscht sich eine Partnerschaft mit Zukunft. Mit Anfang 30 würde er gerne eigene Kinder bekommen – ein straffer Zeitplan also für ihn und die Bachelorette.

Solange Jens noch nicht die passende Partnerin gefunden hat, verbringt er seine Freizeit mit einer felligen Dame: Lotta, einer französischen Bulldogge, „die ist cool!“ Die Bachelorette sollte deshalb auf jeden Fall tierlieb sein, außerdem „kumpelhaft, aber gleichzeitig liebevoll“ – dann stünde einer feurigen Romanze fast nichts mehr im Wege.

Jens (25) aus Saarbrücken.

Julian (24) aus Neuwied: Angehender Lehrer für Philosophie und Sport

Julian ist in Neuwied aufgewachsen und studiert heute Philosophie und Sport auf Lehramt. Der extrovertierte Student kennt keine Langeweile, denn „ich ruhe mich nicht auf meinem guten Aussehen aus. Ich bin sozial engagiert und ein Familienmensch!“ Neben seinem Studium arbeitet der unterhaltsame 24-Jährige als Vertretungslehrer und Sozialarbeiter, leitet im städtischen Jugendzentrum einen Sporttreff für junge Männer mit Migrationshintergrund.

Julian hat sich schon seit langer Zeit nicht mehr verliebt. „Ich habe viele Frauenangebote, warte aber lieber auf die Richtige!“ Er ist seit 2,5 Jahren Single und auf der Suche nach einer hübschen, aufgeschlossenen und intelligenten Partnerin. Seine zuvorkommende und einfühlsame Art kommt bei dem weiblichen Geschöpf sehr gut an, deshalb macht sich Mr. NRW 2015 auch keine Gedanken um die anderen 19 Konkurrenten – er weiß schließlich, wie man mit Frauen umzugehen hat.

Julian (24) aus Neuwied.

Arnold (24) aus Hohenroth: Beau mit russischen Wurzeln

Der 24-Jährige Beau mit russischen Wurzeln arbeitet als Werkzeugmechaniker in der Metallindustrie und beschreibt sich als humorvollen, guten Menschenkenner, „ich beobachte gerne und werde die Bachelorette durchschauen“. Der ruhige Familienmensch aus Hohenroth geht täglich ins Fitnessstudio, trifft sich gerne mit Freunden zum Feiern oder in einer Shisha Bar.

Und auch wenn Arnold zu Beginn zurückhaltend cool erscheint: Familie und Freunde bringt er gerne zum Lachen, denn er weiß, „mit Lachen hat man immer gute Karten“. Arnolds ruhige und gelassene Art kommt bei Frauen genauso gut an wie sein äußerliches Auftreten. Und doch ist der 24-Jährige seit über einem Jahr Single. Warum? „Es dauert, bis ich eine Beziehung anfange. Ich muss mir zu 100 Prozent sicher sein“. Nicht nur mit guten Manieren kann die Bachelorette bei Arnold punkten: Ehrlichkeit und Treue stehen für ihn an erster Stelle.

Arnold (24) aus Hohenroth.

Lukasz (25) aus Düsseldorf: Der Gentleman der alten Schule

Lukasz wird nicht nur durch seinen eleganten Stil zwischen den 20 Männern auffallen, sondern auch mit seinem Intellekt. Der 25-Jährige mit polnischen Wurzeln studiert Chemie und Geschichte auf Lehramt und finanziert sich sein Studium komplett selbst, indem er als Kellner und Barkeeper jobbt.

In seiner Freizeit spielt der musikalische Wahl-Düsseldorfer Klarinette in einem Orchester, Klavier zuhause und Darts in der Kneipe. Lukasz ist zudem sehr gläubig und geht regelmäßig in die Kirche.

Nach 2,5 Jahren Single-Dasein möchte Lukasz, der sich als ordentlich und selbstbewusst beschreibt, einen neuen Versuch unternehmen, seine Partnerin zu finden. Bislang hat der 25-Jährige mit Frauen nicht allzu gute Erfahrungen gemacht. Dabei „bin ich offen und vorurteilsfrei, ein lieber Typ!“ Vielleicht macht er mit der Bachelorette endlich einen Glücksfang?

Lukasz (25) aus Düsseldorf.

Michael (25) aus Köln: Dreifacher Vater mit dem Glauben an die Liebe

Der dreifache Vater mit dem Herz am rechten Fleck hat einen streng getakteten Tagesablauf: Wenn er nicht gerade mit seinen drei kleinen Mädels (4, 2, 1) unterwegs ist, arbeitet der lebensfrohe 25-Jährige als Marktleiter bei einer Supermarktfiliale. In seiner knappen Freizeit widmet er sich dem Sport (Fitnessstudio und Fußball).

Der gebürtige Kölner ist bereits mit 21 Jahren zum ersten Mal Vater geworden. Mit seiner damaligen Frau war Michael sechs Jahre lang zusammen. Eigentlich schien das Familienglück perfekt, doch vor einem Jahr wurde aus Liebe Freundschaft. „Heute weiß ich, sie hätte eine liebevolle Umarmung schöner gefunden als eine neue Tasche“.

Kein Grund für den lebensfrohen Kölsche Jung, den Glauben an die Liebe aufzugeben. „Ich weiß jetzt, was ich in einer Beziehung tun muss, damit die Liebe hält“. Mit seiner ehrlichen und offenen Art möchte er das Herz der Bachelorette erobern. Dann steht auch weiterem Nachwuchs nichts entgegen...

Michael (25) aus Köln.

David (27) aus Moers: Bachelorette-Kandidat ist Metal-Musiker

Als Schlagzeuger der international bekannten Metal-Band Eskimo Callboy (waren bereits u. a. mit Papa Roach auf Tour) ist David seit vier Jahren weltweit unterwegs. Eigentlich müsste sich der lässige Duisburger vor Groupies nicht retten können, doch die richtige Frau fürs Herz ist ihm bisher noch nicht begegnet. Er sagt, „ich habe nicht mit Musik angefangen, um Frauen kennen zu lernen“. Der ausgebildete Stahlkocher ist seit über einem Jahr Single und sucht eine Frau nicht nur zum Pferde stehlen. „Sympathisch und echt sollte sie sein, kein Plastikpüppchen mit 20 kg Make-up im Gesicht – darauf steh‘ ich!“

Wenn David mit seinen Bandkollegen auf Tour ist, werden sich die Nächte im Tourbus um die Ohren geschlagen. Zu Hause in Moers kommt aber auch der Adrenalinjunkie mal zur Ruhe. Privat hört der Metal-Musiker gerne auch klassische Musik und umgibt sich mit seiner Familie, denn „Familie ist das Wichtigste“.

Stets gut gelaunt und immer mit einem frechen Spruch auf den Lippen wird der 27-Jährige auch in der Männervilla für Stimmung sorgen. Er weiß, „ich liebe das Abenteuer und ich denke, das hier wird ein spannendes!“ Wird die Reise ihn ans Ziel bringen?

David (27) aus Moers.

René (33) aus Rostock: Der lebensfrohe Strahlemann von der Ostsee

René findet man im Seebad Warnemünde hauptsächlich an der frischen Luft oder beim Sport. Der lebensfrohe Strahlemann von der Ostsee ist immer aktiv und genießt sein Leben in vollen Zügen.

In seinem Job als Augenoptiker ist der 33-Jährige den Umgang mit den unterschiedlichsten Charakteren gewöhnt. Die Kommunikation mit seinen Kunden bereitet René viel Freude, er beschreibt sich als kompetent, hilfsbereit und sprachgewandt. „Für mich ist ein Verkauf erst dann erfolgreich, wenn der Kunde den Laden mit einem Lächeln verlässt!“ Das Einzige, was dem sympathischen Hanseaten noch zu seinem Glück fehlt, ist die passende Frau: „Ich bin schon viel zu lange allein!“ Wenn die Bachelorette seinen Ehrgeiz weckt, wird René kämpfen und versuchen, ihr Herz mit seinem verschmitzten Lächeln zum Schmelzen zu bringen.

René (33) aus Rostock.

Marco (28) aus Koblenz: Unternehmensberater in der Fitnessbranche

Der selbstbewusste 28-Jährige arbeitet als Unternehmensberater in der Fitnessbranche und verbringt auch privat jede Menge Zeit mit Sport. Ob Bouldern, Klettern, Crossfit oder Gewichte - der amtierende Mr. Rheinland-Pfalz ist sehr körperbewusst und hält sich regelmäßig für Modeljobs fit. In seiner Freizeit geht er außerdem gerne mit Freunden aus und verbringt Zeit mit seiner Familie, die ihm in allen Belangen den Rücken stärkt.

Der gutaussehende Strahlemann ist seit 2 Jahren Single. Warum? „Angebote bekomme ich genug, aber ich suche jemanden, mit dem ich mich auf Augenhöhe unterhalten kann“. Marco beschreibt sich als lebensfroh und stets gut gelaunt. Kann er auch die Bachelorette von sich überzeugen?

Marco (28) aus Koblenz.

Michi (26) aus Augsburg: Vize Mr Germany

Seit Michi 2013 drei Monate in einer Model-WG in Peking gelebt hat, ist er als gefragtes Model weltweit unterwegs: Laufsteg, Fashion, Shootings - selbst als Unterwäschemodel für bekannte Designer durfte der smarte 26-Jährige bereits arbeiten. Dabei hat Vize Mr. Germany 2015 viel mehr zu bieten als nur perfekte Modelmaße.

In seiner Freizeit trifft Michi sich gerne mit Freunden, macht Fitness und spielt Fußball. Sein ursprünglicher Lebensplan sah sogar eine Profikarriere als Kicker vor, bis 2009 spielte der charmante Beau im Nachwuchskader des FC Augsburg. Doch die Modelkarriere ging vor. Nebenbei versucht Michi sich als Designer für sein eigenes Modelabel.

Die Familie steht beim gutaussehenden Single an erster Stelle und dieselben Wertvorstellungen sind ihm auch bei der Bachelorette sehr wichtig. „Ich bin echt, ich verstelle mich nicht. Und ich suche eine bodenständige, humorvolle Partnerin“. Seit drei Jahren ist er schon Single und weiß, „ich habe zu viele Ansprüche. Es muss eben alles passen“. Ob der Bachelorette bei ihm alles passen wird?

Michi (26) aus Augsburg.

Übrigens: Wer die Bachelorette 2017 einmal im Dirndl sehen will: tz.de hat Jessica Paszka zu einem Oktoberfest-Rundgang begleitet. Außerdem haben wir bereits zusammengefasst, wie Sie alle Bachelorette-Folgen und deren Wiederholung live im TV und Livestream sehen können und wo die aktuelle Staffel der Kuppel-Show gedreht wurde. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare