Progressive Rock aus Hanau

Melancholisches Quintett sucht Verstärkung

Hanau - Fünf Musiker, fünf bevorzugte Musikrichtungen. Wenn die Mitglieder von "The Music Cabinet" an neuen Songs arbeiten, kommt am Ende trotzdem immer Progressive Rock heraus.

Denn in einem Punkt sind sich die vier jungen Männer und Sängerin Michelle einig: "Vier-Akkorde-Geschrammel ist langweilig." Seit 2009 macht das Quintett aus dem Raum Hanau zusammen Musik. Anfangs spielten sie vorwiegend Alternatives, probierten viel aus. Die Entwicklung hin zum Progressive Rock kam erst später. Aus den individuellen Vorlieben der Einzelnen formen "The Music Cabinet" neue Klänge. "Jeder bringt eigene Ideen mit, damit arbeiten wir dann", erklärt die Gruppe.

Ihr Anspruch ist dabei hoch: Auf ihrer Facebook-Seite beschreiben die Fünf ihren Sound als "Musik, die durch tiefergehende Texte die Menschen zum Nachdenken anregt, in der man versinken und sich somit mit ihr identifizieren kann." Progressive Elemente finden sich inzwischen in jedem ihrer neuen Lieder. "The Music Cabiet" wollen sich von anderen Bands auf dem Markt abheben und beweisen, dass in der Musik auch Kunst herrschen kann. "Wir sind eine melancholische Band, weil unsere Lieder immer denselben Ton haben", verrät Sängerin Michelle. Thematisch finde sich in ihren Songs all das, was die Musiker gerade beschäftigt.

Die Hanauer Band ist derzeit noch auf der Suche nach Verstärkung am Keyboard. Ob weiblich oder männlich, spielt keine Rolle. Interessierten erreichen "The Music Cabinet" über Facebook.

Rubriklistenbild: © Screenshot/op-online

Kommentare