Bandportrait: Maleficius aus Dreieich

Leben in einem anderen Zeitalter

+

Dreieich - Wir suchen sie: Bands und Musiker aus der Region, die wir mit einem kurzen Video auf op-online.de vorstellen. Dazu gehört auch Maleficius aus Dreieich, die Technik und Co. abgeschworen haben.

Im wahren Leben sind sie Beamter, Informatiker und Verkäufer. Doch wenn sich Uwe Hepp, Max Dieckmann und Stephanie Salm in lange Gewänder einhüllen und zu Dudelsack und Klampfe greifen, scheinen diese Jobs in weite Ferne zu rücken. Besser gesagt sind die über 1000 Jahre  entfernt - denn das Trio, das sich Maleficius nennt, spielt Mittelaltermusik inklusive der passenden Outfits.

„Durch das Hobby entfliehe ich der Technik, mit der ich täglich im Beruf zu tun habe“, bringt es Informatiker Max Dieckmann auf den Punkt. Und das Konzept des Andersseins fruchtet: Die dreiköpfige Band wird auf Mittelaltermärkten, Ritteressen und Stadtfesten gebucht. Mit bunten Gewändern, Dudelsäcken, Flöten und Gitarren sorgen sie für die passende Stimmung. Für die drei sind solche Märkte der ideale Kontrast zur wirklichen Welt, denn dort spielen Natur und Urtümlichkeit eine Rolle und jeglichen Konsumgütern wird abgeschworen.

chi 

75. Auflage des Burgfests in Dreieichenhain

75. Auflage des Burgfests in Dreieichenhain

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare