Benefizkonzert in Alter Oper

Griechischer Grandseigneur

Frankfurt - Hilfe für Griechenland kommt aus Offenbach. Dort wohnt Mezzosopranistin Alexandra Gravas, die ein Benefizkonzert in der Alten Oper Frankfurt organisiert und mitgestaltet hat. Von Markus Terharn

Nutznießer sind die SOS-Kinderdörfer in der Heimat ihrer Vorfahren – Star war Mimis Plessas, in seinem Land so berühmt wie der Komponistenkollege Mikis Theodorakis. Die rare Gelegenheit, eine lebende Legende zu hören und zu sehen, ließ sich die große griechische Gemeinde der Region nicht entgehen. Im Mozartsaal begleitete der beneidenswert rüstige 88-Jährige die Sängerin am Flügel. Mal lässig, mal energisch schüttelte Plessas seine beseelten Melodien aus dem Handgelenk, die Gravas mit dunklem Timbre ausdrucksvoll intonierte.

Als Zugeständnis an die Deutschen im Publikum ließ sich der Auftritt Gunther Emmerlichs auffassen. Da es um Geld ging, lag der Bezug zum Musicalhit „Wenn ich einmal reich wär“ auf der Hand. Dagegen bemühte sich der Bass, ironisch zu versichern, dass Gershwins „I Got Plenty O’ Nuttin’“ („Ich hab ’ne Menge Nichts“), ebenfalls von Despina Apostolou am Klavier interpretiert, nichts mit diesem Thema zu tun habe.

Ein stimmschönes Duo

Unterhalterqualitäten bewies der TV-bekannte Sachse mit Auszügen aus seinen autobiografischen Büchern „Ich wollte mich mal ausreden lassen“ und „Zugabe“, hübschen Anekdoten über Kinder und sonstige Anverwandte. Nach der Pause gehörte die Bühne wieder dem formidablen Mimis Plessas.

Lesen Sie dazu auch:

Singen als gute Sache

Der Grandseigneur trieb sein Ensemble, aus dem Giorgos Pachis mit seiner Bouzouki hervorstach, zu Höchstleistungen an. Mit Sänger Spiros Klissas sowie der türkischen Sängerin Fide Köksal hatte er ein so attraktives wie stimmschönes Duo zur Seite, das gar inbrünstig schmetterte. Das Auditorium ließ sich nicht lange bitten, sang fast alle Lieder mit. Idealerweise hätte dieser Abend in einer Taverne geendet. Um am nächsten Morgen den Kreta-Urlaub zu buchen. Auch das hilft Hellas!

Rubriklistenbild: © privat

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare