Coverband The Punch'n'Judy Show

Bandportrait: Aus Pop mach Ska

Rodgau/Seligenstadt - The Punch'n'Judy Show mögen es, bekannten Songs ihre eigene Note zu verleihen. Mit diesem Erfolgsrezept sind sie in der Region momentan gut unterwegs.

„From Shit to Hit“ - so bezeichnen die Ska-Punker von The Punch'n'Judy Show ihr Konzept. Die sieben jungen Musiker aus Rodgau und Seligenstadt covern bekannte Lieder und verleihen ihnen ein neues Gewand. Mit Verzerrer und Bläsern wird so aus soften Pop-Songs knackiger Ska. „Die Vorlage muss möglichst schlecht sein“, betont Sänger Daniel. Er und seine Jungs würden zeigen, dass man aus langweiligen Pop-Songs „mit drei, vier Akkorden“ auch „etwas Geiles“ machen könne.

2012 erreichten die sieben Freunde das Finale von „Hessen rockt“, einem Coverband-Wettbewerb der Frankfurter Rundschau - ihr großer Durchbruch, sagen The Punch'n'Judy Show. Mittlerweile haben sie von Seligenstadt bis Rüsselsheim, von Butzbach bis Neu-Isenburg auf allen großen Bühnen in der Region gespielt. Bald soll es auch über die Landesgrenze hinaus gehen.

msc

Rubriklistenbild: © Screenshot/op-online

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare