David Gray gefühlvoll wie gewohnt

+
Draw The Line von David Gray.

Zwölf Millionen verkaufte Alben, ein Q-Award, zwei Brit Awards sowie eine Grammy-Nominierung – doch auf seinen Lorbeeren ruht sich David Gray nicht aus. Sein neues Album heißt „Draw The Line“. Von Thomas Holzamer

Neu erfunden hat sich der Singer-Songwriter mit „Draw The Line“ zwar nicht – nachdem sein Album „White Ladder“ das bestverkaufte aller Zeiten in Irland ist, war dies jedoch auch nicht nötig. Und so ist Grays neue Scheibe mit gewohnt gefühlvollen Melodien nicht nur für eingefleischte Fans der ideale Soundtrack zum Herbstanfang. Für Gänsehaut sorgt vor allem die erste Singleauskopplung „Fugitive“ mit einem glänzenden Klavierpart und Unterstützung eines Gospel-Chors. Für „Full Steam Ahead“ holte David sogar Sängerin Annie Lennox mit ins Boot. Fazit: Wer nach einem langen verregneten Herbsttag dringend Entspannung braucht, der wird sie in einem heißen Bad, kombiniert mit Musik von „Draw The Line“ sicher finden.

Kommentare