Gipfeltreffen der RTL-Stars

Dschungelkönigin Melanie trifft die Geissens

+
"Ich bin ein Star - Holt mir die Geissens!" hieß es für Melanie Müller.

München - Die Geissens sind Kult - auch für Melanie Müller. Kein Wunder, dass die frisch gekürte Dschungelcamp-Gewinnerin aufgeregt war, als sie Robert und seine Carmen persönlich kennenlernte.

"Ich bin ein Star - Holt mir die Geissens!", so lautete das Motto des Tages im österreichischen Zell am See, den Dschungelqueen Melanie Müller mit den Geissens verbringen durfte. Vor der ersten Begegnung war die Blondine unglaublich aufgeregt: "Das ist natürlich sensationell, wenn man ihnen die Hand geben kann. Das ist gerade das Größte für mich", zitiert sie RTL. Ganz bescheiden erklärt sie: "So was wie die Geissens, das ist mit mir ja gar nicht vergleichbar. Da bin ich schon noch so ein kleiner Schrottpromi, der da von rechts nach links stolpert."

Nach der Begrüßung fühlt sich Robert gleich wohl zwischen den beiden Silikon-verstärkten Damen. "Es fühlt sich immer gut an, wenn man zwei Blondinen, eine rechts, eine links hat. Insbesondere mit den schlagenden Argumenten, die die zwei ja haben", frohlockt der Frauenversteher mit dem herben Charme. 

Von Melanies Leistung im Dschungelcamp waren die Geissens schwer beeindruckt: "Nachdem wir sie beim Mittagessen gesehen haben, haben wir gesagt, dass die Frau gewinnt, wer das alles so schnell in sich reinstopft und das noch alles schluckt. Mehr ging nicht."

Gutmensch Robert kann es nicht lassen, dem selbsternannten "Schrottpromi" ein paar Ratschläge für seine weitere Karriere zu geben. Sie wolle ja schließlich "weiterkommen im Leben", meint er gönnerhaft, und rät dem meist ziemlich zugespachtelten Monroe-Möchtegern-Double ausgerechnet zu einem Schminkkurs. Auch einen Sprachkurs legt er der Leipzigerin ans Herz. Die hatte sich bekanntermaßen den Spruch "Schöne Grüße aus dem Osten" auf den Allerwertesten tätowieren lassen und kann mit der Kritik nur schwer umgehen. Einen Benimm-Kurs hat sie aber anscheinend nicht nötig: Brav bedankt sie sich bei dem Millionär für seine Tipps.

Der Tag mit dem Glamourpaar geht für die 24-Jährige viel zu schnell vorbei. Aber ein Wiedersehen ist bereits in Planung: "Ich werde die Geissens auf jeden Fall bald in Monaco besuchen“, so Melanie in der "Bild".

hn

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare