Er singt für Gott und den Frieden

Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.
1 von 10
Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.
Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.
2 von 10
Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.
Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.
3 von 10
Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.
Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.
4 von 10
Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.
Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.
5 von 10
Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.
Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.
6 von 10
Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.
Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.
7 von 10
Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.
Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.
8 von 10
Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.
Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.
9 von 10
Xavier Naidoo zum Zweiten: Mit gleichem Bühnenbild, aber neuen Songs rührte er das Publikum.

Frankfurt - Die Welt glitzert über seinem Kopf: Mit anderer Musik, aber gleichem Bühnenbild präsentierte Xavier Naidoo gestern seine Songs in der Frankfurter Festhalle.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion