Freundlich, leichtfüßig und schräg

„Ein Album für Tage, an denen die einzige Verpflichtung darin besteht, vielleicht ein Buch zu lesen, die Katze zu kraulen oder an einen alten Freund zu denken.“ Das sagt Sänger und Gitarrist Joseph Knapp über das jüngste Werk des Bandprojekts Son, Ambulance. „Someone Else’s Déjà Vu“ ist kein vertontes Wellness-Programm, sondern eine Verbeugung vor Simon & Garfunkel, die den Bossa Nova eines Marcos Valle und etwas Pink Floyd gehört haben. Diesen Genremix würde man weniger mit Omaha als mit New York und nicht mit dem Label Saddle Creek in Verbindung bringen. Zu dessen Aushängeschildern gehören Son, Ambulance – selbst wenn das Rampenlicht im Fall von Saddle Creek auf Connor Oberst und seine Band Bright Eyes gerichtet ist.

Dessen so tiefgründiges Songwriting hat Knapp nur in seinen besten Momenten erreicht. Deshalb ist die Abkehr vom seelenpeingeplagten Indie-Folk zum freundlichen Indie-Pop mit leichtfüßigem Geklöppel und psychedelischer Note der Schritt aus dem Schatten. Fehlt nur eine feste Besetzung, um so hübsche Songs wie „Yesterday Morning“, „A Girl In New York City“ oder „Horizons“ unters Volk zu bringen.

Bei seinem Auftritt in der leidlich besuchten Brotfabrik in Frankfurt hatte Knapp einige Kumpel und Bruder Daniel an den Tasten dabei. Doch eingespielt wirkten Son, Ambulance nicht. Ob es an der Monitoranlage oder am Bier lag: Es dauerte eine halbe Stunde, ehe sich alle fünf Musiker auf ein gemeinsames Rumpeln geeinigt hatten. Bis dahin waren „Horizons“ und „Paper Snowflakes“ gründlich zersägt worden.

Den Stab brach niemand, was an der Charme-Offensive beim einstündigen Konzert gelegen haben dürfte. Knapp bezeichnete sich als lausigen Entertainer und überließ die Pausenunterhaltung den Mitmusikern. Sympathiepunkte gab es für den Gitarristen, der sein Schuldeutsch zusammengekratzt und ein Lied mit dem Titel „Mein kleiner Hund“ komponiert hatte, im Dreivierteltakt. Schräg, aber sehr freundlich, die beste Entsprechung zum Auftritt! CHRISTIAN RIETHMÜLLER

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare