Offenbach

Große Dame des Chorgesangs

+
Irmgard Dedio mit 86 Jahren gestorben.

Sängerkreis-Ehrenmitglied Irmgard Dedio mit 86 Jahren gestorben. Sie galt als große Dame des Sängerbundes und agile Managerin hiesigen Chorgesangs.

Die Offenbacherin Irmgard Dedio, ehemalige Geschäftsführerin des Hessischen und Schatzmeisterin des Deutschen Sängerbundes, ist mit 86 Jahren gestorben.

Im Dezember jährt sich das Adventskonzert des Sängerkreises im Büsingpalais zum 25. Mal, eine Veranstaltung, die Irmgard Dedio mit Kreis-Chorleiter Bernhard Seelbach aus der Taufe gehoben hat, wie so viele andere Veranstaltungen, die Promenadenkonzerte im Dreieichpark, das Rathaussingen und die Volkskonzerte, für die sie als Geschäftsführerin des Sängerkreises unermüdlich trommelte.

Ihre Freizeit opferte sie, um die Interessen „ihrer“ Sänger auf politischem und gesellschaftlichem Parkett mit dem Nachdruck zu vertreten, der ihr den Spitznamen „kleine Gewalt“ eingetragen hat. Das brachte ihr Bundesverdienstkreuz, Landesehrenbrief, Offenbacher Bürgermedaille und Ehrenmitgliedschaft ein. Der Sängerkreis wird sich ihrer als konsequente Macherin erinnern: „Sehr streng, aber absolut zuverlässig“, charakterisierte Seelbach seine „liebe Freundin“. (cm)

Kommentare