Gute Partylaune übertragen

Die Bühne ist mit Plüschtieren ausstaffiert. Zur Niedlichkeit neigen You Say France and I Whistle, eine Frau mit an New Wave erinnernder Hochsteckfrisur und vier zottelige Jungs mit Bärten, indes nicht. Von Stefan Michalzik

Die Musik der Schweden, die ihre Band 2006 in Stockholm gegründet haben, ist unbeschwert fröhlich. Das britische Quintett Myriad Creatures, dass den Abend im Offenbacher Hafen 2 eröffnet, steht den Kollegen kaum nach. Die in Berlin lebende Band um Sänger, Gitarrist und Texter Andy Tyler spielt beschwingten und formvollendeten Pop, der formal an den New Wave der frühen 80er Jahre anschließt. Der Musik ist ein altmodischer Zug eigen. Zu ihrem Schaden gereicht ihr das nicht, sie verfängt durchaus.

Bei You Say France and I Whistle – so heißt eine lakonische Songskizze von Van Morrison – scheint die gute Laune in die kollektiven Gene eingeschrieben zu sein. Man muss es für blanke Selbstironie halten, dass die Band ihre Debüt-EP, als Vorbote des für Sommer annoncierten ersten Albums gerade erschienen, „Angry Boy“ nennt: Dass Zorn die Welt dieser bei aller Wohllaunigkeit nicht unbedarft wirkenden Menschen trüben könnte, wirkt undenkbar. Und dem Anschein nach auch nichts anderes auf der Welt.

Tanzbare Musik ohne jegliche Langeweile

Dieser Schein dürfte trügen. Denn derlei kann nur funktionieren, wenn es nicht stimmt, wenn also im Verborgenen doch die gesamte Gefühlspalette vorhanden ist. Aber das steht auf einem anderen Blatt. „Clubbish“ und „hippieish“: So definiert die Band selbst in einer Ansage die Pole ihres musikalischen Kosmos. Tanzbar sind die Nummern allesamt, wobei der hippieske Faktor überwiegt. Die Musik ist folky, aber gewiss kein Folk, sondern ganz entschieden Pop.

In den Gesang teilen sich die Keyboarderin Ida Hedene, der Gitarrist Patrik Marcus und der Keyboarder Claes Carlström. Letzterer sorgt vereinzelt für milde bratzende Sounds. Ernstliche Irritationen kennt diese Musik nicht – wunderbarerweise jedoch auch keine Langeweile. Derartiges hat die Welt natürlich schon gehört, und das bereits öfter als einmal. Das schadet aber nichts. Denn You Say France and I Whistle sind dazu imstande, mit ihrem so bezwingenden Charme die gute Laune epidemisch aufs Publikum zu übertragen. Da erübrigen sich weitere Fragen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare