Klebrig, süß und königlich

+
Das Cover des neusten Werks "Sticky & Sweet"

Eine Einleitung und Vorstellung über Madonna zu verfassen, würde Autor und Leser gleichermaßen Zeit und Geduld abverlangen, denn die Rede ist von keiner Geringeren als der Queen Of Pop. Königin der Superlative und leuchtender Stern am Unterhaltungshimmel. Mit ihrer neuen Live-CD / DVD, "Sticky & Sweet" wird diese These erneut unterstrichen.

Die ewig junge und musikalisch zeitlose Sängerin, Trendsetterin, Vorbild für zahlreiche Nachfolgekünstlerinnen und Generationen übergreifend eine feste Größe in der jeweiligen Clublandschaft. Weniger begnadet für ihre schauspielerischen Ausflüge und dennoch für die Rolle der Evita Perón mit dem Golden Globe ausgezeichnet.

Madonna im Web:

www.madonna.com

30 Jahre Musikgeschichte. Das erste, selbst betitelte Album veröffentlicht sie im Alter von 25. “Holiday“ und “Lucky star“ die ersten Hits. Es folgen Nummer 1 Platten wie “Like A Virgin“ (1984), “True Blue“ (1986) und “Like A Prayer“ (1989). Ihrer Wandlungsfähigkeit vom strahlenden Popsternchen zur gereiften, vor Erotik prickelnden Künstlerin ist es zu verdanken, das sie die schwierigeren 90er übersteht. Spätestens “Ray Of Light“ (1998) und “Music“ (2000) belegen jedoch wieder, das Madonna in der Lage ist sich an herrschende Trends zu halten – nein, sie sogar neu zu definieren. “Hard Candy“ der vorerst letzte, reguläre Studiostreich, für dessen Produktion keine Geringeren als Timbaland und die “Neptunes“ zur Seite stehen.

Die darauf folgende “Sticky & Sweet“ Tour mit mehr als 3,5 Millionen Zuschauern restlos ausverkauft und am Ende die erfolgreichste Welttournee einer Solokünstlerin überhaupt. Über 400 Millionen Einspielergebnis. Diesen immensen Werten steht eine Show der Superlative gegenüber, die nun als DVD/CD Paket einer noch breiteren Masse zugänglich gemacht wird. Grundlage für die darauf enthaltenen Aufnahmen – ihr 2-stündiger Auftritt vor zehntausenden, frenetisch feiernden Fans in Buenos Aires, Argentinien. Eine Mischung aus aktuellen Songs (4 Minutes, Give It 2 Me, Candy Shop) und Klassikern im neuen Soundgewand.

“La Isla Bonita“ im Gypsy Gewand (manch einer erinnert sich bestimmt noch an ihren Auftritt mit Eugene Hütz von Gogol Bordello). Verweise auf Fedde Le Grands “Put Your Hands Up For Detroit“, Indeep’s “Last Night A DJ Saved My Life“, Felix ”Don’t You Want Me” und und und. Bild und Ton dem Anlass und der Künstlerin entsprechend – makellos. Geschickt wurde die Aktion vor, auf und hinter der Bühne eingefangen. Leinwandprojektionen in die Liveperformance eingearbeitet, so daß eine Vielzahl an Effekten auf den Zuschauer niederprasseln. Die Show selbst ebenfalls ein Hingucker. Kostüme, Choreografien und natürlich Madonna selbst – opulent und stimmig bis ins Detail. Vielleicht schon ein wenig zu professionell. Die Soundmischer haben ganze Arbeit geleistet, um ihrer Stimme fast schon Studioqualität zu verleihen. Nichts desto trotz, oder vielleicht auch gerade deswegen, perfekt auf den Punkt und die dazugehörige DVD gebracht. Und wenn ihr bei den Klängen von “Don’t Cry For Me Argentina“ eine Welle der Zuneigung aus dem Publikum entgegenschlägt, lässt es sich der Gänsehaut nicht mehr erwehren. Ergänzt um die 30-minütige Tourdokumentation, sowie eine Live CD mit ausgewählten Tracks ein rundum gelungenes Livealbum. Beeindruckend – einer Königin gebührend.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare