Mind the Gaep

+
Mind the Gaep wollen hoch hinaus: Auf den Rockolymp. Der Bandname ist der Londoner U-Bahn-Durchsage geschuldet.

Sie sind die Antihelden glatt polierter Musik: Mind the Gaep sind vier Rödermärker Rockjungs zwischen 21 und 24 Jahren, die gnadenlosen, ehrlichen und kompromisslosen Rock’n’Roll spielen: Ihr Rock-Gen macht sich nicht nur in ihrer Musik bemerkbar. Von Sabine Simon

Video

Das Bier im Proberaum gehört, so sagen die Jungs, stilecht, zur Bewusstseinserweiterung. „Rock’n’Roll Decadence“ heißt so auch ihr Erstlingswerk. Ihr Bandname „Mind the Gaep“ ist schnell erklärt: „Jeder, der mal in London war, kennt die Durchsage in der U-Bahn ‚Please mind the gap – beachte die Lücke‘. Und wir haben an unseren Namen einfach noch ein ‚e‘ reingehängt, weil es schon so viele Bands gibt, die so heißen“, sagt Stephan.

Weitere Informationen über die Band und ihre Musik gibt es hier.

„Mind the Gaep“ will also eine Lücke schließen. Beim Obertshäuser Musikwettbewerb haben sie schon gewonnen und nun soll es ganz hoch in den Rockolymp gehen.

Kommentare