Zwei Damen im Glashaus

Frankfurt - Der Abend gehörte eindeutig den Damen: Mag auch Moses Pelham als kreativer Kopf hinter Glashaus stecken und sich um die Anmoderation kümmern: Beim Auftritt der deutschen Soul-Band in der Alten Oper Frankfurt standen ganz klar Cassandra Steen und Pippa Singt im Vordergrund.  Von Maren Cornils

 Kein Wunder, traten doch die neue und die alte Stimme von Glashaus beim „Women of the World“-Festival erstmals gemeinsam auf – ein Ohrenschmaus für alle Fans des unnachahmlichen Glashaus-Sounds.

Mochten diese sich auch über das stimmstarke Doppel freuen: Im direkten Vergleich mit Cassandra Steen, schon von Körpergröße, Stimmvolumen und Bühnenpräsenz her schwer zu übertreffen, zog die zierliche Pippa Singt, die seit 2008 und dem Album „Neu“ dabei ist, auf den ersten Blick den Kürzeren. Das macht sich vor allem dann bemerkbar, wenn die lässig in Jeans gekleidete Steen „alte“ Songs wie „Ohne Dich“ anstimmt und damit an die Anfänge der vom Frankfurter Rapper Moses Pelham ins Leben gerufenen Band erinnert.

Doch auch Pippa Singt kommt zum Zuge, vornehmlich bei neueren Titeln wie „Ich kann mich nicht bewegen“ oder „Das Einzige, was zählt“. Opulent kommt dann der von beiden Damen intonierte Hit „Wenn das Liebe ist“ daher, bei dem Singt Steen am Klavier unterstützt. Eine Nummer, die für Gänsehaut sorgt, denn der Saal und die voll besetzte Bühne – Glashaus wird von einer mehr als zehnköpfigen Band begleitet – sind in Dunkelheit getaucht. Es folgt ein bunter Mix aus alten Chartstürmern, souligen Feel-Good-Nummern und eingängigen Songs vom letzten, immerhin vier Jahre zurückliegenden Album. Ein stimmungsvoller, wunderbar entspannter Abend, der vor allem zwei außergewöhnlichen Stimmen zu verdanken ist.

Dass sich das Publikum erst spät zum Tanzen hinreißen lässt, mag an der Atmosphäre der ehrbaren Alten Oper und der hinderlichen Bestuhlung liegen, ist aber für die Band schade und treibt Pelham, der unermüdlich den Einheizer gibt, Schweißperlen auf die Stirn. Begeistert sind die Zuschauer dennoch – und sie feiern das gebührend.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare